Spendenaktion

Volksheimstätte unterstützt Sanierung des Sprungturms im Weender Freibad

+
Spende für die Sanierung des Weender Sprungturms (von links): Eberhard Gramsch, Brigitte Beckmann, Heike Klankwarth, Thorsten May. 

Göttingen. Exakt 5520 Euro hat die Volksheimstätte Göttingen mit einer Spendenaktion für die Sanierung des Weender Sprungturms eingenommen.

Den Spendenscheck überreichten die Vorstände der Volksheimstätte nun an den Förderverein.

Bei der Übergabe an Eberhard Gramsch und Brigitte Beckmann betonten die Vorstände Heike Klankwart und Thorsten May die Notwendigkeit, bei bei lokalen Projekten aktiv zu sein: „Die Sanierung des Sprungturms im Weender Freibad ist ein Kraftakt für den Förderverein. Unsere Partner im Handwerk und wir als Genossenschaft haben mit kleinen und großen Spenden das Projekt Sprungturm gerne unterstützt.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.