Veranstaltung

Volkstrauertag: Stilles Gedenken

Volkstrauertag: Dabei werden die Flaggen an öffentlichen Einrichtungen, wie hier am Gebäude des Landgerichts Göttingen, auf Halbmast gesetzt. 
Archivfoto: Thomas Kopietz
+
Volkstrauertag: Dabei werden die Flaggen an öffentlichen Einrichtungen, wie hier am Gebäude des Landgerichts Göttingen, auf Halbmast gesetzt.

Die Gedenkveranstaltungen zum Volkstrauertag am Sonntag, 15. November, finden in Göttingen pandemiebedingt im Stillen oder im ganz kleinen Rahmen statt.

Göttingen – Dies gilt für die Veranstaltungen auf dem Stadtfriedhof und in den Ortsteilen, heißt es in einer Mitteilung der Göttinger Stadtverwaltung. Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler und die stellvertretende Landrätin Maria Gerl-Plein werden zum Gedenken an die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft am Ehrenmal des Ehrenfriedhofs auf dem Stadtfriedhof in einer nicht-öffentlichem Zeremonie und im stillen Gedenken gemeinsam Kränze niederlegen.

Mit Blick auf die aktuellen Entwicklungen der Corona-Pandemie und angesichts der steigenden Infektionszahlen wurde die bereits geplante zentrale Außengedenkveranstaltung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge dem Stadtfriedhof abgesagt.

In den Ortsteilen Groß Ellershausen, Hetjershausen, Knutbühren, Grone, Holtensen, Weende, Nikolausberg, Elliehausen, Esebeck und Geismar wird der Volkstrauertag diesmal in stillem Gedenken begangen. Dort legen die Ortsbürgermeister Kränze an den Ehrenmalen nieder.

In zwei Ortsteilen sind in kleinem Rahmen gemäß geltender Hygienevorschriften Gedenkveranstaltungen im kleinen Rahmen geplant. Eine kurzfristige Absage ist aber je nach Entwicklung der Coronalage möglich.

  • Herberhausen: Treffen um 11 Uhr vor dem Gottesdienst, der um 11.15 Uhr beginnt. Gottesdienst und Andacht finden am Ehrenmal vor der Kirche statt.
  • Roringen: 10.20 Uhr Andacht vor der Kirche am Ehrenmal in Roringen, anschließend Kranzniederlegung durch den Ortsrat.

(bsc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.