Pro-City-Aktion „Göttingen zieht an“ lockte Massen

Volle Straßen und Cafes bei "Göttingen zieht an" in der Innenstadt

Voll und viel Fußgängerverkehr: Pro City Göttingen veranstaltete den Aktionstag und verkaufsoffenen Sonntag „Göttingen zieht an“ – und die Massen kamen bei Bilderbuchwetter. Foto: Schröter

Göttingen. Bilderbuchwetter und eine prallvolle Innenstadt: Die Veranstaltung „Göttingen zieht an“ machte am Sonntag ihrem Namen alle Ehre: Massenhaft kamen die Besucher – vor allem aus der Region – in die Uni-Stadt, weil dort die Innenstadtgeschäfte mit Offenen Türen und Aktionen lockten.

Kaum einen Platz gab es auf den Stühlen der Außen-Gastronomie, anstehen und auf einen freien Stuhl lauern war angesagt. Für Frederike Breyer war es die erste große Veranstaltung in der Innenstadt seit ihrem Start als Pro-City-Geschäftsführerin Anfang des Jahres. Folglich war sie ob des Andrangs am Sonntagnachmittag begeistert: „Herrlich, die Stimmung ist toll, überall sitzen Menschen.“

Verantwortlich machte sie dafür das Angebot der Geschäftsleute, die vielen Aktionen und natürlich das Wetter: „Das kann man ja nicht beeinflussen, aber es hat einfach wunderbar gepasst.“ Aufgegangen sei auch die Änderung des Konzeptes von „Göttingen zieht an“, das in den Vorjahren stärker auf das Thema Mode und Bühnenvorführungen ausgerichtet war. Die Pro-City-Verantwortlichen hatte in diesem Jahr auf Bühnen und Laufstege verzichtet. Man wollte „Göttingen zieht an“ nicht auf Plätze und Bühnen konzentrieren, sondern mehr die gesamte Innenstadt mit ihren vielen hundert Geschäften in den Mittelpunkt des Interesses rücken.

„Das hat funktioniert“, sagte Frederike Breyer gegenüber der HNA. Auch die Geschäftsleute seien sehr zufrieden mit der Resonanz, das hätten einige in Gesprächen betont.

Mehrere zehntausend Besucher bei "Göttingen zieht an"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.