Volles Haus beim 37. Göttinger Jazzfestival

+

Der große Saal des Deutschen Theaters in Göttingen war gerammelt voll und viele Zuhörer standen noch in den Türen oder draußen, als das 37. Göttinger Jazzfestival mit dem Auftritt der Koreanerin Youn Sun Nan (Bild) mit dem Gitarristen Ulf Wakenius einen musikalischen Höhepunkt erreichte.

Youn Sun Nan interpretierte mit riesiger stimmlicher Bandbreite ganz ruhige Stücke wie „Nine Inch Nails“ ebenso sicher wie den Sturmgesang der Komposition „Mistral“ von Ulf Wakenius oder ihre ganz eigene Version von „Ghost Riders“ oder ein koreanischen Liebeslied. Anschließend waren die beiden Künstler noch lange damit beschäftigt, Schallplatten und CDs zu signieren.

Auch danach erlebten die Zuhörer im ausverkauften Theater noch sehr verschiedene Musikstile bis tief in die Nacht. Nach Mitternacht spielte das Earl Mobilé Orquestra aus Göttingen seine tanzbare Musik im Studio des Deutschen Theaters.

Fotos des 37. Göttinger Musikfestivals

Volles Haus beim 37. Göttinger Jazzfestival

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.