1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Literaturhaus Göttingen: Lesung und Diskussion mit Bestseller-Autor Steinke

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Thomas Kopietz

Kommentare

Der Spiegel-Autor Ronen Steinke.
Gibt es eine Klassenjustiz in Deutschland? Der Spiegel-Autor Ronen Steinke spricht darüber im Göttinger Literaturhaus. © Amin Akhtar/nh

Die Grünen laden zu einer Lesung und Diskussion im neuen Literaturhaus ein. Das Thema: „Vor dem Gesetz sind nicht alle gleich“.

Göttingen – Das Thema klingt spannend, es ist sogar brisant: Unter dem Titel „Vor dem Gesetz sind nicht alle gleich – eine neue Klassenjustiz?“ gibt es am Sonntag, 29. Mai, ab 19 Uhr im neuen Literaturhaus Göttingen eine Lesung und Diskussion mit Journalist und Bestseller-Autor Ronen Steinke. Veranstalter sind die Grünen um Landtagsabgeordnete Marie Kollenrott

Für viele Laien ist die Strafjustiz vor allem abstrakt und unverständlich. Und irgendwie scheint alles in Ordnung zu sein. Doch hinter den Paragraphen und Formalien ist über die Jahre eine besorgniserregende Entwicklung zu beobachten. Die Gleichheit vor dem Gesetz, ein Grundversprechen jedes demokratischen Rechtsstaats, scheint aus dem Gleichgewicht geraten zu sein.

Rechtsexpertin im Landtag: Marie Kollenrott.
Rechtsexpertin im Landtag: Marie Kollenrott. © Privat/nh

Mehr Menschen, die eigentlich nur zu einer Geldstrafe verurteilt wurden, müssen ins Gefängnis, weil sie diese nicht bezahlen können. Straftaten wie etwa das „Schwarzfahren“, die öfter von armen Menschen begangen werden, werden verhältnismäßig härter verfolgt und bestraft als die Straftaten aus den Chefetagen der Konzerne. Und während reiche Menschen sich häufig mit den besten und teuersten Anwälten befreien können, werden Arme oft im Schnellverfahren abgeurteilt.

Der Jurist, Journalist und Autor Ronen Steinke geht in seinem neuen Bestseller „Vor dem Gesetz sind nicht alle gleich. Die neue Klassenjustiz.“ diesen und anderen Fragen der sozialen Ungerechtigkeit in der Strafjustiz nach.

Die Debatte wird im Literaturhaus vertieft: Steinke wird aus seinem Buch lesen und mit den Gästen sowie dem Publikum diskutieren. Einen Einblick in die tatsächlichen Folgen der heutigen Situation für die Betroffenen gibt Henning Voß, der die Anlaufstelle für Straffällige CURA e.V. in Braunschweig leitet.

Die Grünen-Landtagsabgeordnete und Sprecherin der Fraktion für Rechtspolitik Marie Kollenrott wird über politische Handlungsoptionen sprechen. Moderiert wird die Veranstaltung von Claire Deery ,Rechtsanwältin aus Göttingen. (tko)

Sonntag, 29. Mai, 19 Uhr, „Vor dem Gesetz sind nicht alle gleich – eine neue Klassenjustiz?“, Lesung mit Ronen Steinke; Literaturhaus, Nikolaistraße 22.

Auch interessant

Kommentare