HSG beim Abstiegskandidaten zu Gast

Vorerst letztes Göttinger Derby mit der HG Rosdorf-Grone?

Im Klammergriff: Die HSGerin Nadine Bause (am Ball) wird im Hinrunden-Derby von einer Rosdorferin am Wurf gehindert. Links Rosdorfs Amrei Gutenberg, ganz rechts Zara Moschner. Foto: Jelinek/gsd

Göttingen. Wird es dieses Derby vorerst zum letzten Mal geben? Nach dem Tabellenstand sieht es danach aus, wenn in der Handball-Oberliga der Frauen die HG Rosdorf-Grone am Samstag (16.30 Uhr) auf den Lokalrivalen HSG Göttingen trifft.

Die HGerinnen sind Letzter (11:33-Punkte), die HSG liegt auf Platz sechs.

HSG-Coach Uwe Viebrans räumt ein, tatsächlich an Schützenhilfe gedacht zu haben. Doch dies habe man wieder verworfen. „Selbst ein Sieg gegen uns wird Rosdorf wohl nicht retten“, sagt er realistisch. Denn Rosdorfs Restprogramm ist mit dem HSC, Rohrsen und Meister Hildesheim extrem schwierig. Da Sonntag Bergen (Vorletzter) auf Peine (Drittletzter) trifft, müsste die HSG mehr als die derzeit drei Zähler aufholen – angesichts des Restprogramms eher utopisch. Viebrans: „Drei Spiele wird die HG nicht mehr gewinnen. Unter Stephan Albrecht ist sie stärker geworden, Rosdorf könnte aber nur noch auf Schützenhilfe hoffen.“

Dazu kommt, dass es wegen Plesses Abstieg aus der 3. Liga noch einen dritten Absteiger geben wird. So dürfte der Rosdorfer Abstieg fast schon besiegelt sein. Offen sei aber noch, was aus Plesse werde, so Viebrans: Meldet der Klub für die Oberliga oder etwa nicht? Viele offene Fragen.

Und noch eins: Sollte Zweitliga-Rückzieher SV Garßen-Celle (insolvent) tatsächlich für die Oberliga melden, drohen sogar vier Absteiger aus der 4. Liga. Noch mehr Ungewissheit.

Viebrans stellt aber klar: „Ich würde mir wünschen, dass Rosdorf drinbleibt, allein wegen der Derbys und den kurzen Fahrtstrecken.“ Ersetzt werden die Rosdorferinnen nächste Saison durch den designierten Landesliga Braunschweig-Meister MTV Geismar, dem noch ein Punkt zum Aufstieg fehlt. Ihn dürfte es am Sonntag in Dransfeld geben. Viebrans: „Für die Region Südniedersachsen kann nichts Besseres als Geismars Aufstieg passieren.“ 

(haz/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.