Mit vorgehaltenen Waffen: Täter rauben Bank in Groß Ellershausen aus

+
Überfall: Drei Maskierte bedrohten am Mittwoch gegen 7.30 Uhr einen Mitarbeiter dieser Sparkassen-Filiale in Groß Ellershausen bei Göttingen mit Waffen. Die Täter entkamen mit Bargeld in unbekannter Höhe. Der Betrieb in der Bank läuft inzwischen bereits wieder normal.

Groß Ellershausen. Drei maskierte Männer haben am Mittwoch gegen 7.30 Uhr die Sparkasse im Göttinger Ortsteil Groß Ellershausen überfallen. Dabei erbeuteten sie Geld in noch unbekannter Höhe.

Der genaue Tathergang ist noch unklar. Die Beamten des zweiten Fachkommissariats der Göttinger Polizei ermitteln auf Hochtouren. Laut Polizei drangen die Täter vermutlich durch ein Fenster in das Gebäude ein und überraschten einen gerade zum Dienst gekommenen 35-jährigen Mitarbeiter des Kreditinstitutes an der Dransfelder Straße.

Die mutmaßlichen Räuber bedrohten den Mann mit Schusswaffen. Mit dem erbeuteten Geld entkamen die drei Täter anschließend in unbekannte Richtung. Der Bankmitarbeiter blieb unverletzt.

Eine erste Spur könnte ein Hinweis einer Zeugin sein, die kurz nach 7.30 Uhr einen dunklen, unbeleuchteten Pkw beobachtet haben will, der auf der Dransfelder Straße in Richtung Göttingen unterwegs war.

Anwohner und Passanten, denen der Wagen ohne eingeschaltetes Licht ebenfalls aufgefallen ist, sollten sich unter der Rufnummer 0551/491-2117 bei der Polizei melden. Auch andere Beobachtungen von verdächtigen Fahrzeuge oder Personen, die zur Tatzeit oder in den Tagen zuvor gemacht wurden, sollten unbedingt der Polizei gemeldet werden.

Von den Tätern selbst ist derzeit noch wenig bekannt: Nach Angaben des überfallenen Bankmitarbeiters waren alle drei Männer dunkel gekleidet sowie zwischen 1,70 und 1,80 Meter groß. Außerdem hatten alle eine normale Statur.

Gegen 11 Uhr lief der Betrieb in der Sparkassen-Filiale bereits ganz normal. Auch die Polizei war bereits abgerückt. Einen Überfall auf eine Göttinger Sparkassen-Filiale gab es zuletzt Ende September vergangenen Jahres. Damals hatte ein Unbekannter versucht, in der Filiale Geismar Landstraße/Ecke Königsberger Straße Geld zu erbeuten. Der Mann hatte eine Bankangestellte mit einer Waffe bedroht, aber dann die weitere Tatausführung plötzlich abgebrochen.

Von Bernd Schlegel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.