Professor Dr. Joachim Block referiert - Eintritt ist frei

Vortrag im Göttinger DLR School-Lab: Ein Abend zur Kometenmission Rosetta

Göttingen. Über die Kometenmission Rosetta, an der maßgeblich Göttinger Wissenschaftler beteiligt sind, kann man sich bei einem Vortragsabend am Mittwoch, 5. November, informieren. Beginn ist um 19 Uhr im Göttinger DLR School-Lab, Bunsenstraße 5.

Referent ist Professor Dr. Joachim Block. Er war seit 1994 an die Entwicklung des Rosetta-Landers „Philae“ beteiligt und berichtet aus erster Hand über die Entwicklung der Mission. Er ist heute Leiter der DLR-Standorte Göttingen, Braunschweig, Bremen und Hamburg. Nach einem über zehnjährigen Flug durch die Weiten des Sonnensystems hat die europäische Raumsonde Rosetta am 6. August endlich den Kometen „67P / Churyumov-Gerasimenko“ erreicht, der sich beim Näherkommen als atemberaubend geformter und zerklüfteter zweiteiliger Himmelskörper entpuppte.

Am 12. November soll „Philae“, das Landefahrzeug der Mission Rosetta, abgestoßen werden und die erste weiche Landung auf einem Kometen in der Raumfahrtgeschichte machen. Der Eintritt zu dem Info-Abend ist frei. (bsc)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.