1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Vortrag und Plakate im Kino Méliès: Filmort Göttingen

Erstellt:

Von: Thomas Kopietz

Kommentare

Ausstellung mit Filmplakaten aus der Zeit, als Göttingen das „Hollywood an der Leine“ war.
Ausstellung im Kino Melies mit Filmplakaten aus der Zeit, als Göttingen das „Hollywood an der Leine“ war. © Sven Schreivogel

In Göttingen läuft das Europäische Filmfestival. Dabei gibt es diesmal ein umfangreicheres Rahmenprogramm.

Göttingen – Historische Filmplakate aus der Geschichte Göttingens als „Hollywood an der Leine“ sind am Sonntag, 4. Dezember, im Kino Méliès zu sehen. Dazu gibt es einen Vortrag.

Dort sind ausgewählte Exponate der erfolgreichen Filmplakat-Ausstellung „Von Göttingen in die weite Welt!“ zu sehen. Gezeigt werden internationale Plakate zu Göttinger Produktionen aus den 1950er Jahren. Geöffnet ist die Ausstellung im Rahmen des 43. Europäischen Filmfestivals.

Vortrag mit Infos und Anekdoten zur Filmstadt Göttingen

Am Sonntag um 15 Uhr spricht Sven Schreivogel, Experte für hiesige Filmgeschichte, zum Drehort Göttingen. In seinem Vortrag berichtet er über Wissenswertes und Anekdotisches aus einem Jahrzehnt, als im „Hollywood an der Leine“ etwa 100 Spielfilme entstanden sind.

Anmeldungen sind nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei.

Auch interessant

Kommentare