Göttingen

Vortragsreihe des Göttinger Herzzentrums geht digital weiter

Dr. Vivien Faustin hält einen Vortrag in der Reihe „Herztöne“; Eine Frau mit kurzen, dunklen Haaren und Brille steht an einem Küchentresen, auf dem Gemüse und Salat drapiert sind und streckt präsentierend eine Hand aus
+
Dr. Vivien Faustin hält einen Vortrag in der Reihe „Herztöne“.

In der Reihe „Herztöne“ des Herzzentrums Göttingen gibt es bald neue Vorträge, die online abrufbar sein werden. Es geht unter anderem darum, welche Ernährung gut für das Herz ist.

Göttingen – Die öffentliche Vortragsreihe „Herztöne“ des Göttinger Herzzentrums geht online weiter: Am Samstag, 26. Juni, steht auf der Internetseite des Herzzentrums ein Vortrag von Dr. Vivien Faustin von der Adipositas Ambulanz der Klinik für Gastroenterologie, gastrointestinale Onkologie und Endokrinologie der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) zum Thema „Essen für Herz und Seele – Herzgesunde Küche“ zu Verfügung, heißt es in einer Pressemitteilung.

„Mit ihrem Vortrag möchte Ernährungsexpertin Dr. Vivien Faustin Lust auf herzge-sunde Küche machen. Denn ein gesunder Ernährungsstil hilft, Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorzubeugen“, heißt es weiter.

Vortragsreihe des Göttinger Herzzentrums: Weitere Vorträge online abrufbar

Die mediterrane Küche sei dafür besonders geeignet. Fragen an Faustin nimmt das Infocenter des Herzzentrums entgegen unter Tel. 05 51 / 3 96 50 44 oder per E-Mail an herzzent-rum@med.uni-goettingen.de.

Ab Samstag, 28. August, steht ein Vortrag mit dem Thema „Broken-Heart-Syndrom – Kann das Herz wirklich brechen?“ und ab Samstag, 30 Oktober, „Loch im Herzen – Behandlungsmöglichkeiten in der Kinderherzklinik“ zu Verfügung. Die Vorträge und weitere Informationen sind auf der Internetseite des Herzzentrums unter herzzentrum.umg.eu/herztoene abrufbar. (Sarah Schnieder)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.