Die Zukunft der Welt

Vortragsreihe zum Thema Klimawandel als gesellschaftliche Herausforderung

Die Art Gebäude und Städte zu bauen könnte sich durch den Klimawandel ändern.
+
Die Art Gebäude und Städte zu bauen könnte sich durch den Klimawandel ändern. Dieses und weitere Themen werden in der virtuellen Vortragsreihe beleuchtet.

In der virtuellen Vortragsreihe „Klimawandel als gesellschaftliche Herausforderung“ der Scientists for Future Frankfurt am Main beleuchten Experten auf verständliche Art die Einflüsse des Klimawandels auf verschiedene soziale und gesellschaftliche Bereiche unseres Lebens.

Göttingen – Dr. Inke Schauser, Mitarbeiterin des Umweltbundesamtes, wird am Dienstag, 19. Januar, ab 19 Uhr über Auswirkungen des globalen Klimawandels in Deutschland berichten und aufzeigen, wo wir bereits heute beginnen sollten, uns auf ein verändertes Klima einzustellen.

Es ist der neunte Vortrag der virtuellen Reihe. Für unsere Gesellschaft sei neben dem Klimaschutz auch die Anpassung an den unvermeidbaren Klimawandel wichtig, denn in Zukunft müssten wir mit schwierigeren Wetterbedingungen als heute leben, heißt es in einer Mitteilung. Dies werde nicht nur die Natur um uns herum verändern, sondern auch unsere Art Gebäude und Städte zu bauen, unsere Ernährung und unser Verhalten und damit auch unser Selbstverständnis.

Anhand von Beispielen wird Dr. Schauser in ihrem Vortrag erläutern, wie der Alltag durch die Folgen des Klimawandels zukünftig geprägt sein könnte. Für den kostenfreien Vortrag muss man sich unter zu.hna.de/Vortrag0121 anmelden. (Carolin Eberth)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.