Treffpunkt für die Fans

VW- und Audi-Treffen in Göttingen: Vom Käfer bis zum Showcar

+
Inzwischen ein Familienprojekt: Der VW Käfer des Heiligenstädters Michael Hofmann zählte erneut zu den absoluten Hinguckern.

Göttingen. Seit acht Jahren zählt das VW- und Audi-Treffen des VW-Syndicate Eichsfeld am Göttinger Kaufpark zum absoluten Muss für jeden Autoliebhaber.

Diesmal fiel die Veranstaltung allerdings deutlich kleiner aus als sonst.

Nur knapp 300 anstatt der erwarteten 800 Teilnehmer waren gekommen, um ihre auf Hochglanz polierten Schätzchen zu präsentieren und von der Fachjury bewerten zu lassen. „Neben der anhaltenden Hitze dürfte vor allem ein großes VW-Treffen in Zwickau der Grund gewesen sein, das in diesem Jahr leider am selben Tag stattfand“, analysierte Mitorganisator Roman Gerboth. Von einem Misserfolg wollte er aber nicht sprechen. „Wir sind vor allem deshalb zufrieden, weil die Qualität der Autos hier bei uns von Jahr zu Jahr immer besser wird.“

Auch wenn der große Parkplatz vor dem Kaufpark im Gegensatz zu den Vorjahren also diesmal große Lücken aufwies, gab es für die zahlreichen Besucher dennoch wieder viel zu sehen und vor allem zu bestaunen. Vom Käfer und T1-Bulli aus den 1960er Jahren über diverse heiß gemachte, aber dennoch alltagstaugliche Coupes und Kombis bis zu echten Showcars war alles vertreten.

Kuriose Umbauten

Nicht selten steckten in den teils kuriosen Umbauten hunderte oder sogar tausende Stunden Arbeit. Viele Fahrzeuge glänzten mit beeindruckenden Felgen und waren extrem tiefer gelegt – einige sogar so weit, dass sie vor der Fahrt hydraulisch auf eine betriebssichere Höhe gepumpt werden müssen. Und natürlich durften auch aufwändige Musikanlagen, abenteuerliche Airbrush-Malereien und Sonderlackierungen nicht fehlen, die so in keinem Werkskatalog zu finden sind.

Zu den absoluten Hinguckern zählte wie bereits in den Vorjahren der VW Käfer des Heiligenstädters Michael Hofmann. Bei dem 1979 gebauten 1200er ist nichts mehr, wie es einmal war. „Wir haben die gesamte Karosserie zerlegt und aufgearbeitet, das Dach abgesägt und elf Zentimeter tiefer gelegt, Den Innenraum komplett neu gestaltet, einen 1600er Motor inklusive neuem Getriebe eingebaut, extra neue Felgen anfertigen lassen und das Auto am Ende mit dem Marrakesch-Braun von BMW lackiert“, sagt Hofmann.

VW- und Audi-Treffen in Göttingen: Vom Käfer bis zum Showcar

VW-Treffen Kaufpark
Seit acht Jahren zählt das VW- und Audi-Treffen des VW-Syndicate Eichsfeld am Göttinger Kaufpark zum absoluten Muss für jeden Autoliebhaber. © Per Schröter
VW-Treffen Kaufpark
Seit acht Jahren zählt das VW- und Audi-Treffen des VW-Syndicate Eichsfeld am Göttinger Kaufpark zum absoluten Muss für jeden Autoliebhaber. © Per Schröter
VW-Treffen Kaufpark
Seit acht Jahren zählt das VW- und Audi-Treffen des VW-Syndicate Eichsfeld am Göttinger Kaufpark zum absoluten Muss für jeden Autoliebhaber. © Per Schröter
VW-Treffen Kaufpark
Seit acht Jahren zählt das VW- und Audi-Treffen des VW-Syndicate Eichsfeld am Göttinger Kaufpark zum absoluten Muss für jeden Autoliebhaber. © Per Schröter
VW-Treffen Kaufpark
Seit acht Jahren zählt das VW- und Audi-Treffen des VW-Syndicate Eichsfeld am Göttinger Kaufpark zum absoluten Muss für jeden Autoliebhaber. © Per Schröter
VW-Treffen Kaufpark
Seit acht Jahren zählt das VW- und Audi-Treffen des VW-Syndicate Eichsfeld am Göttinger Kaufpark zum absoluten Muss für jeden Autoliebhaber. © Per Schröter
VW-Treffen Kaufpark
Seit acht Jahren zählt das VW- und Audi-Treffen des VW-Syndicate Eichsfeld am Göttinger Kaufpark zum absoluten Muss für jeden Autoliebhaber. © Per Schröter
VW-Treffen Kaufpark
Seit acht Jahren zählt das VW- und Audi-Treffen des VW-Syndicate Eichsfeld am Göttinger Kaufpark zum absoluten Muss für jeden Autoliebhaber. © Per Schröter
VW-Treffen Kaufpark
Seit acht Jahren zählt das VW- und Audi-Treffen des VW-Syndicate Eichsfeld am Göttinger Kaufpark zum absoluten Muss für jeden Autoliebhaber. © Per Schröter
VW-Treffen Kaufpark
Seit acht Jahren zählt das VW- und Audi-Treffen des VW-Syndicate Eichsfeld am Göttinger Kaufpark zum absoluten Muss für jeden Autoliebhaber. © Per Schröter
VW-Treffen Kaufpark
Seit acht Jahren zählt das VW- und Audi-Treffen des VW-Syndicate Eichsfeld am Göttinger Kaufpark zum absoluten Muss für jeden Autoliebhaber. © Per Schröter
VW-Treffen Kaufpark
Seit acht Jahren zählt das VW- und Audi-Treffen des VW-Syndicate Eichsfeld am Göttinger Kaufpark zum absoluten Muss für jeden Autoliebhaber. © Per Schröter
VW-Treffen Kaufpark
Seit acht Jahren zählt das VW- und Audi-Treffen des VW-Syndicate Eichsfeld am Göttinger Kaufpark zum absoluten Muss für jeden Autoliebhaber. © Per Schröter
VW-Treffen Kaufpark
Seit acht Jahren zählt das VW- und Audi-Treffen des VW-Syndicate Eichsfeld am Göttinger Kaufpark zum absoluten Muss für jeden Autoliebhaber. © Per Schröter
VW-Treffen Kaufpark
Seit acht Jahren zählt das VW- und Audi-Treffen des VW-Syndicate Eichsfeld am Göttinger Kaufpark zum absoluten Muss für jeden Autoliebhaber. © Per Schröter
VW-Treffen Kaufpark
Seit acht Jahren zählt das VW- und Audi-Treffen des VW-Syndicate Eichsfeld am Göttinger Kaufpark zum absoluten Muss für jeden Autoliebhaber. © Per Schröter
VW-Treffen Kaufpark
Seit acht Jahren zählt das VW- und Audi-Treffen des VW-Syndicate Eichsfeld am Göttinger Kaufpark zum absoluten Muss für jeden Autoliebhaber. © Per Schröter
VW-Treffen Kaufpark
Seit acht Jahren zählt das VW- und Audi-Treffen des VW-Syndicate Eichsfeld am Göttinger Kaufpark zum absoluten Muss für jeden Autoliebhaber. © Per Schröter

Nachdem sein Vater, ein Karosseriebauer, zunächst mit dem Umbau begonnen habe, hatte er das Hobby übernommen. „So ist das ein echtes Familienprojekt geworden“, schildert der 33-Jährige. Die Zahl der Arbeitsstunden, die beide in den Käfer gesteckt haben, könne er nicht beziffern. „Auf jeden Fall waren es extrem viele.“

Auch wenn die meisten der Teilnehmer dieses außergewöhnlichen Treffens viel Freizeit und ebensoviel Geld in ihr Hobby investieren – bereuen tut es kaum einer.

Und wenn dann wie in Göttingen die vielen staunenden Besucher an ihren Schmuckstücken vorbeiflanieren, sie bewundern, ihre Handys zücken und sie aus jeder erdenklichen Perspektive fotografieren, dann wissen die Autofans genau, dass sich ihre Mühen auch wirklich gelohnt haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.