Göttingen: „Nightspecial Wochenende“

Waldbühne Bremke zeigt Nachtversion in Göttingen

„Die Schneekönigin“ wird auf der Waldbühne Bremke in einer speziellen Nachtversion aufgeführt.
+
„Die Schneekönigin“ wird auf der Waldbühne Bremke in einer speziellen Nachtversion aufgeführt.

Beim „Nightspecial Wochenende“ auf der Waldbühne Bremke werden „Die Schneekönigin“ und „Muttersprache-Mameloschn“ gezeigt.

Göttingen – Nach eigenen Angaben findet die Veranstaltung am Freitag und Samstag, 11. und 12. September, auf der Waldbühne statt.

Los geht es am Freitag um 19 Uhr. In Zusammenarbeit mit dem freien Theaterensemble „Die Kunstbanausen“ präsentiert die Waldbühne Bremke das Stück „Muttersprache-Marmeloschn“ von Marianna Salzmann. Es erzählt von einer Familie: von drei Frauen und der deutsch-jüdischen Geschichte, die sie geprägt haben.

Die Großmutter Lin ist eine KZ-Überlebende und ein ehemaliger Bühnenstar der DDR. Ihre Tochter Clara ist von einer Identitätskrise und dem Verschwinden ihres Sohnes Davie gezeichnet. Davies Zwillingsschwester Rahel sehnt sich nach der Freiheit New Yorks.

Dort will sie ihre sexuelle Identität ausleben und erkunden. Das Stück zeige, wie große Fragen nach Schuld, Verantwortung, Akzeptanz und Verlust in einer kleinen Familie aufgearbeitet werden und wie der Einzelne die Geschichte erlebt und gestaltet. Karten gibt es auf zu.hna.de/marmel1109.

„Die Schneekönigin“ ist in einer speziellen Nachtversion zu sehen. Dazu gibt es eine Videovorschau im Internet auf zu.hna.de/schnee1209. Tickets sind auf der Seite zu.hna.de/schnee0920 erhältlich. (Fabian Becker)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.