800 Arbeitsplätze enstehen

Göttingen: Riesiges Lager beliefert Media-Markt und Saturn in ganz Deutschland

Riesig: Das Zentrallager von MediaMarkt/Saturn (helles Dach, hier noch in der Bauphase) ist vor den Toren Göttingens auf Gebiet der Gemeinde Rosdorf eröffnet worden, Diagonal durch das Bild verläuft die ICE-Bahntrasse.
+
Riesig: Das Zentrallager von MediaMarkt/Saturn (helles Dach, hier noch in der Bauphase) ist vor den Toren Göttingens auf Gebiet der Gemeinde Rosdorf eröffnet worden, diagonal durch das Bild verläuft die ICE-Trasse.

Im neuen Zentrallager von Media-Markt und Saturn zwischen Göttingen und Rosdorf sollen 800 Arbeitsplätze entstehen.

Rosdorf/Göttingen – Der Konzern MediaMarkt/Saturn Deutschland at seine neue, zentrale Logistik-Drehscheibe am Industriegebiet Siekanger Göttingen/Rosdorf in Betrieb genommen. Das riesige Zentrallager hört auf den offiziellen Namen „National Distribution Center (NDC) Göttingen/Rosdorf“. Von hier werden 410 Filialen bundesweit beliefert und Endkundenbestellungen abgewickelt. Betrieben wird das NDC vom Logistiker Geis Group.

Die Halle ist beeindruckend und riesig: 120.000 Quadratmeter beträgt die Grundstücksfläche, 72.000 Quadratmeter groß ist die Lagerfläche – das sind neun Fußballplätze – erlauben laut MediaMarkt/Saturn Deutschland einen „Umschlag von Verkaufseinheiten im dreistelligen Millionenbereich“.

Göttingen: Logistik-Drehscheibe von Media-Markt und Saturn nimmt Betrieb auf

Für Büro und Administration stehen 6100 Quadratmeter bereit. Die Dachfläche wurde für eine beeindruckende Photovoltaikanlage genutzt: bis zu 410.000 Kilowattstunden Strom könne sie nach Firmenangaben erzeugen. Damit wird die LED-Beleuchtung betreiben, ebenso die Büroausstattung und die Stapler-Ladegeräte.

Profitieren sollen auch die Kundinnen und Kunden: So würden effizientere Logistikprozesse die Produktverfügbarkeit verbessern und schnellere Lieferungen ermöglichen, teilt das Unternehmen mit. Und durch schlankere Logistikprozesse in den Märkten sollen auch „mehr Ressourcen für die Kundenberatung entstehen“, wie Sven Degezelle, Geschäftsführer Commercial, sagt.

Neun Fußballfelder groß: 72.000 Quadratmeter Lagerfläche bietet die Logistikhalle am Industriegebiet Siekanger Göttingen/Rosdorf. MediaMarkt/Saturn beliefert von hier zentral alle 410 Filialen in Deutschland - und Online-Kunden.

Zudem werde laut MediaMarkt/Saturn auch der CO-2-Ausstoß im Warenverkehr „deutlich reduziert“. Die Anlieferung der Märkte geschieht direkt und nicht wie bisher über verschiedene Lieferanten. Die Logistikprozesse würden zudem insgesamt nachhaltiger und sparsamer. So bringe der Einsatz von Elektro-Flurförderfahrzeugen einen geringen CO-2Ausstoß von 16 Prozent im Vergleich zu herkömmlichen Lagerfahrzeugen. Das neue NDC mache letztlich die Prozesse im Logistik- und Lieferkettennetz des Unternehmens deutlich schlanker.

Göttingen: Lager von Media-Markt und Saturn beliefert alle Filialen in Deutschland

Mit der Eröffnung beliefert das Lager sämtliche Märkte von MediaMarkt und Saturn zunächst mit den Produktgruppen Haushalt und Bad, Computer und Büro sowie Smartphones. Das NDC ergänzt die anderen neun Lager in Deutschland: fünf Online-Lager, die nur Onlinebestellungen abdecken, sowie vier Verteiler, aus denen große Waren wie Fernseher und Küchengroßgeräte an Kunden und Märkte verschickt werden.

Michale Lauer ist bei MediaMarkt/Saturn für die Logistik zuständig und nennt die inneren Werte der neuen Halle: 80 Überladebrücken und acht ebenerdige Laderampen ermöglichen nach seiner Aussage „die Verarbeitung von monatlich zunächst 1,2 Mio. Verkaufseinheiten, geplant ist der Ausbau auf einen zweistelligen Millionenbereich“ im Monat. Bereits Vor Ort arbeiten jetzt etwa 150 Menschen. Später sollen es einmal 800 sein. Eine Zahl, die auch Rosdorfs Bürgermeister Sören Steinberg (SPD) für „ganz erheblich“ und ein Argument hält. „Das ist ein Pfund für die Region, auch, weil hier mehrere Berufe vom Industriekaufmann mit Lagerfacharbeiter vorhanden sind“, wie Steinberg unserer Zeitung sagte.

Start: Sie eröffneten das Zentrallager von MediaMarkt/Saturn vor den Toren von Göttingen und Rosdorf (von rechts) Erik Lassen (Geis Industrie-Service), Björn Knoblauch und Michael Lauer, Bereichsleiter (beide Logistik MediaMarkt/Saturn), Sören Steinberg (Bürgermeister Rosdorf) und Dr. Johannes Söllner (Geis Holding).

Das Projekt stieß in der Planung und Bauzeit nicht nur auf Gegenliebe, es gab auch massive Kritik. Der Rosdorfer Gemeinderat aber winkte es mit großer Mehrheit durch. Gekauft hatte die Fläche das Unternehmen VGP, Entwickler, Betreiber und Eigentümer von Gewerbeparks. (Thomas Kopietz)

In Göttingen/Rosdorf wird das neue Zentrallager eröffnet, doch der Saturn-Markt in Göttingen schließt – ein Grund dafür ist die Corona-Krise.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.