1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Warten auf neue Impfstoffe in der Region Göttingen

Erstellt:

Von: Bernd Schlegel

Kommentare

Zusätzliche Impfstoffe gegen das Corona-Virus stehen voraussichtlich ab 12. September in Stadt und Landkreis Göttingen zur Verfügung.
In Stadt und Landkreis Göttingen wird auf zusätzliche Impfstoffe gegen das Corona-Virus gewartet. (Symbolbild) © Sven Hoppe/dpa

In Stadt und Landkreis Göttingen verzögert sich der Start mit den neuen Impfstoffen gegen die Omikron-BA1-Variante des Corona-Virus.

Göttingen – Ab dieser Woche sollten die mobilen Impfteams den neuen Impfstoff gegen die Omikron-BA1-Variante einsetzen. Doch der Start verschiebt sich – und das aus zwei Gründen.

Zum einen warten die mobilen Impfteams in Stadt und Landkreis Göttingen laut Gesundheitsamt aktuell noch immer auf die Lieferung der neuen Impfstoffe gegen das Corona-Virus.

Der andere Grund hat mit Bürokratie zu tun: Zusätzlich zu den Impfstoffen sind neue Aufklärungs- und Einwilligungsbögen notwendig, die die Rechtssicherheit bei der Dokumentation der Impfaufklärung gewährleisten. Diese Bögen hat das Robert-Koch Institut bislang jedoch noch nicht zur Verfügung gestellt. Sobald die Impfung gegen die Omikron-Variante starten kann, will das Gesundheitsamt sofort darüber informieren.

Gegen die Omikron-BA1-Variante wird es den für Auffrischungsimpfungen angepassten und zugelassenen Impfstoff der Firmen Moderna und Biontech geben. Für Erst- und Zweitimpfungen steht neben den bisherigen Impfstoffen zusätzlich der „Totimpfstoff“ des Unternehmens Valneva zur Verfügung, dieser allerdings nur für die Altersgruppe der 18- bis 50-Jährigen. Nach der Empfehlung der Ständigen Impfkommission (Stiko) ist die zweite Auffrischungsimpfung („2. Boosterimpfung“) mit den angepassten Impfstoffen sowohl für Menschen ab 60 Jahre als auch für Menschen mit Vorerkrankungen und einem erhöhten Risiko für schwere Verläufe einer Covid-19 Infektion empfohlen.

Erst- und Zweitimpfungen mit den bisherigen Impfstoffen von Biontech, Moderna, Novavax und Valneva sind ab sofort ohne Anmeldung nur noch im Impfstützpunkt in der „Alten Post“ am Bahnhofsvorplatz in Göttingen möglich.

An den anderen Standorten der mobilen Impfteams in Stadt und Landkreis Göttingen können Erst- und Zweitimpfungen mit den bisherigen Impfstoffen von Biontech und Moderna nur noch nach vorheriger Anmeldung unter der Telefonnummer 0151/12 09 76 29 erfolgen.

Die Mobilen Impfteams in Stadt und Landkreis Göttingen bieten neben den Impfungen auch individuelle Beratungen zum Thema Covid-19-Impfungen an. Wer Fragen zu einer Corona-Impfung hat oder sich impfen lassen möchte, findet die Standorte und Zeiten der mobilen Teams im Internet.

Weitere Informationen unter goe.de/impfteams

Von Bernd Schlegel

Auch interessant

Kommentare