Unglückliches Ereignis

Wasserschaden im Bürgerhaus Bovenden legt Betrieb lahm

Blick in den Saal des Bürgerhauses Bovenden: Das Bild entstand beim Neujahrsempfang. Archivfoto: Per Schröter/nh

Ein massiver Wasserschaden hat im Bürgerhaus Bovenden beträchtlichen Schaden angerichtet.

Durch einen massiven Leitungswasserschaden im Bürgerhaus in Bovenden sind die Räume im Obergeschoss sowie im Erdgeschoss zu einem großen Teil in Mitleidenschaft gezogen worden und vermutlich bis zum Jahresende nicht mehr nutzbar.

Der Vorfall ereignete sich am zweiten März-Wochenende. Teile der technischen Einrichtung des Bürgerhauses sind ebenfalls erheblich von dem Schaden betroffen und nicht mehr sicher funktionsfähig. „Nach Einschätzung von Bauexperten müssen wegen der festgestellten Schäden zunächst umfangreiche und zeitaufwendige Rückbauarbeiten durchgeführt werden, bevor anschließend die erforderlichen Reparaturarbeiten beauftragt werden können“, heißt es von der Gemeindeverwaltung.

Wegen der umfangreichen Schäden geht die Verwaltung davon aus, dass das Bürgerhaus Bovenden bis Jahresende nicht mehr zur Verfügung steht. Kunden, die für das laufenden Jahr einen Mietvertrag abgeschlossen haben, informiert der Flecken Bovenden direkt.

„Der Flecken Bovenden bedauert, dass diese unerfreuliche Situation eingetreten ist“, heißt es in einer Mitteilung. Fragen zur Nutzung des Bürgerhauses oder zu Mietverträgeb werden unter Tel. 0551/8201163, E-Mail: Lies@bovenden.de beantwortet. (bsc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.