Strategien der Aktivisten

Webseminar zu Rechtsextremen im Netz

Demonstration gegen Corona-Auflagen in Berlin. In einem Webseminar erläutern zwei Autoren, wie die Pandemie die Strategie von Rechtsextremen im Internet beeinflusst.
+
Demonstration gegen Corona-Auflagen in Berlin. In einem Webseminar erläutern zwei Autoren, wie die Pandemie die Strategie von Rechtsextremen im Internet beeinflusst.

Verschwörungstheorien und Undercover-Einsätze: Zwei Autoren decken die Mechanismen und Strategien der rechtsextremen Szene auf.

Göttingen/Neustadt am Rübenberge – Sie lächeln freundlich von Instagram-Fotos und machen lustige Youtube-Videos. Die extrem Rechten haben ihr Auftreten in den vergangenen Jahren verändert: Sie möchten persönlicher, emotionaler und netter wirken. Ihr Welt- und Menschenbild aber ist weiterhin reaktionär, anti-liberal und gefährlich.

Welche Mechanismen nutzen sie, um ihre Ideen zu verbreiten, und wie wirksam sind ihre Strategien? Diesen Fragen sind die beiden Autoren Patrick Stegemann und Sören Musyal über Jahre nachgegangen. Ihre Recherche führte sie von Undercover-Einsätzen in verdeckten Troll-Servern, über Gespräche mit Aktivisten der rechten Szene bis nach New York und Kalifornien, zu den Tech-Giganten wie Youtube und Facebook.

Die Autoren geben am Montag, 23. November, von 20 bis 21.30 Uhr in einem kostenlosen Webseminar Einblicke in ihr Buch „Die rechte Mobilmachung. Wie radikale Netzaktivisten die Demokratie angreifen“ und verdeutlichen, welche Wechselwirkung Corona und Verschwörungstheorien wie Q Anon dabeihaben.

In einem Chat können Fragen an die Referenten gestellt werden, die dann im Interview beantwortet werden. Die Veranstaltung findet statt in Kooperation mit der vhs Delmenhorst und dem Landesverband der Volkshochschulen Niedersachsens sowie mit Unterstützung der Initiative „MitRespekt“ statt.

Anmeldungen nimmt die vhs Hannover Land unter Angabe der Kursnummer 202LA0100 online unter vhs-hannover-land.de, per Telefon: 05130 / 975623-0 oder per E-Mail: info@vhs-hannover-land.de entgegen. (ana)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.