Polizei veröffentlicht Bild

Wechseltrick: Duo ergaunerte 100 Euro in Spielhalle

Wechseltrick: Die Polizei sucht mit diesem Foto aus einer Überwachungskamera nach diesen beiden Männern. Foto: Polizei/nh

Göttingen. Mit einem Foto aus einer automatischen Kamera fahndet die Polizei nach zwei mutmaßlichen Wechseltrickbetrügern.

Sie sollen in einer Göttinger Spielhalle 100 Euro ergaunert haben.

Der Vorfall ereignete sich laut Polizei am 1. Oktober vergangenen Jahres an der Großen Breite in Göttingen. Die beiden etwa 33 und 45 Jahre alten Männer hatten die Spielhalle kurz nach Mitternacht betreten und sich an der Theke einen 500-Euro-Schein in kleineres Scheingeld wechseln lassen. Unter Angabe fadenscheiniger Gründe ließ sich der eine Mann kurz danach das Geld wieder zurückwechseln. Zusammen mit seinem Komplizen verließ er anschließend die Spielhalle.

Kurze Zeit später stellte die 58 Jahre alte Spielhallenaufsicht das Fehlen von 100 Euro in der Kasse fest. Von den Tätern fehlt jede Spur. Hinweise auf die beiden gesuchten Männer erhoffen sich die Ermittler des dritten Fachkommissariats der Polizei Göttingen jetzt von der Veröffentlichung der Aufnahme aus der Überwachungskamera.

Der erste Gesuchte ist etwa 33 Jahre alt und etwa 1,70 Meter groß. Er ist eher korpulent, war dunkel gekleidet und sprach deutsch mit leichtem ausländischen Akzent.

Sein Komplize ist etwa 45 Jahre alt und 1,75 Meter groß. Auch er ist eher korpulent, war dunkel gekleidet und sprach ebenfalls deutsch mit leichtem ausländischen Akzent. Hinweise auf das Duo erbittet die Göttinger Polizei unter der Rufnummer 0551/491-2115. (bsc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.