Polizei ermittelt wegen eines Sexualdeliktes gegen Flüchtling

Göttingen. Die Polizei hat einen 17-jährigen Flüchtling wegen eines versuchten sexuellen Übergriffs auf eine Frau in Göttingen festgenommen.

Der Vorfall ereignete sich laut Polizei am frühen Samstagmorgen auf einer Damentoilette im Haus der Kulturen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft hat der zuständige Haftrichter am Göttinger Amtsgericht Haftbefehl gegen den jungen Mann aus Eritrea erlassen. Unmittelbar nach Bekanntwerden des Vorfalls hatte das erste Fachkommissariat der Göttinger Polizei vor Ort die Ermittlungen übernommen. Der Tatort wurde zudem von Experten des Erkennungsdienstes spurentechnisch untersucht.

Nach dem Ermittlungsstand kam es zur fraglichen Zeit während einer privaten Veranstaltung mit mehreren hundert Gästen auf der Damentoilette vermutlich zu sexuellen Handlungen des 17-Jährigen an einer jungen Frau aus dem Landkreis Göttingen.

Was sich im Detail abspielte, ist Bestandteil der laufenden Ermittlungen. Wichtige Aufschlüsse sollen dazu weitere Vernehmungen von Zeugen ergeben.

Die Ermittlungen in dem Fall und die Rekonstruktion des genauen Tatablauf sind nach Darstellung der Beamten äußerst schwierig. Hintergrund: Die Beteiligten standen unter Alkoholeinfluss. Auch drei Tage nach dem mutmaßlichen Vorfall ist der Sachverhalt deshalb noch nicht vollständig geklärt, berichtet die Polizei.

Auf Facebook wird unterdessen kontrovers über den Vorfall diskutiert. Dort kursieren auch falsche Darstellungen über das Geschehen, das sich demnach andernorts ereignet haben sollte.

Hinweis: Zunächst hatten wir berichtet, dass sich die Veranstaltung im Kulturzentrum Musa am Sonntag zugetragen habe. Dies ist falsch. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen.

Rubriklistenbild: © Verwendung weltweit, usage worldwide

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.