1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Wegen Energiekrise: Keine Eiszeit an der Göttinger Lokhalle

Erstellt:

Von: Bernd Schlegel

Kommentare

Menschen laufen auf einer Eisbahn Schlittschuh und haben sichtlich Spaß.
5be39df96e3e1bf1084fbc664335e7634b31c091.jpg © Per Schröter

Traurige Nachrichten für Fans des Eislaufens: An der Göttinger Lokhalle wird es in diesem Jahr keine „Eiszeit“ geben. Schuld ist die Energiekrise.

Göttingen – Die Freifläche neben der Göttinger Lokhalle wird wegen der sich abzeichnenden Energiekrise in diesem Winter nicht zur Eislaufbahn umgerüstet.

„Auch wenn es für Eislauf-Fans bitter ist: Angesichts der Lage wäre es das falsche Zeichen, mit viel Energie eine Eisbahn zu betreiben“, sagte die Göttinger Oberbürgermeisterin Petra Broistedt (SPD).

Das „Eiszeit“ genannte Wintervergnügen findet seit 20 Jahren statt. Die 1.000 Quadratmeter große Fläche wurde von zahlreichen Schlittschuhläufern genutzt. (bsc/epd)

Auch interessant

Kommentare