Erneuter Fehlguss

Erneut Missklang um Albani-Glocke: Weihe ist abgesagt

+
Fehlguss: Im Turm der Albani-Kirche werden zunächst weiterhin zwei Glocken läuten. Foto:

Göttingen. Eigentlich sollten am kommenden Samstag zwei neue Glocken im Turm der Albani-Kirche in Göttingen geweiht werden und bei der Nacht der Kultur erstmals läuten. Doch eine der beiden Glocken ist misslungen. Deshalb wurde die Zeremonie abgesagt.

Bei der Prüfung der tieferen der neu gegossenen Glocken hat sich herausgestellt, dass es einen weiteren Fehlschlag gab. Sie ist im Ton nicht in Ordnung, so das offizielle Urteil. Dies kann auch durch Nachbesserungen nicht korrigiert werden. Darum wurde sie von den beiden Glockenprüfern nicht abgenommen.

Der Kirchenvorstand und der Glockenausschuss haben deshalb die feierliche Zeremonie gestoppt und über die nächsten Schritte beraten. Die tiefste Glocke soll voraussichtlich in einer anderen Gießerei neu entstehen. Das Bronze-Material, das die Albani-Gemeinde besitzt, kann dafür wiederverwendet werden. Ein wirtschaftlicher Schaden könne daher ausgeschlossen werden, heißt es von der Kirchengemeinde.

Die mit zwei Tonnen zweitgrößte Glocke, die ebenfalls neu gegossen wurde, ist in Ton und Form hingegen gelungen. Die beiden kleineren Glocken, die im April vergangenen Jahres entstanden, läuten seit dem ersten Advent im Turm der Kirche am Albani-Platz.

Im vergangenen Jahr waren die beiden tiefsten Glocken beim Guss ebenfalls misslungen (wir berichteten). Dies hatte sich damals bei der Überprüfung herausgestellt.

Weitere Infos gibt es hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.