2G-Regelung in bestimmten Bereichen

Weihnachtsmarkt 2021 in Göttingen ab Mittwoch abgesagt – Heute findet er noch einmal statt

Der Göttinger Weihnachtsmarkt findet 2021 unter bestimmten Corona-Bedingungen statt.
+
Der Göttinger Weihnachtsmarkt findet 2021 unter bestimmten Corona-Bedingungen statt.

Der Weihnachtsmarkt in Göttingen ist ab Mittwoch (01.12.2021) abgesagt. Am heutigen Dienstag findet er ein letztes Mal in diesem Jahr statt.

Update vom Dienstag, 30.11.2021, 10.45 Uhr: Der Weihnachtsmarkt in Göttingen wird ab Mittwoch (01.12.2021) geschlossen. Die Absage sei eine Reaktion auf das „hohe Infektionsgeschehen“ im Landkreis Göttingen und eine veränderte Pandemie-Lage durch die neue Omikron-Variante, sagte Göttingens Krisenstabs-Chefin Petra Broistedt (SPD). Ab Mittwoch (01.12.2021) wird per Allgemeinverfügung eine 2G-Plus-Regelung eingeführt. Am Dienstag (30.11.2021) findet der Weihnachtsmarkt allerdings noch einmal statt.

Zudem gab es auf dem Weihnachtsmarkt in Göttingen viele Verstöße gegen die Maskenpflicht und das Abstandsgebot. Durch den Stadtordnungsdienst wurden hunderte Verwarnungen ausgesprochen. „Ein Weiterbetrieb ist zu gefährlich. Der Infektionsschutz kann nicht länger gewährleistet werden“, sagte Broistedt.

Auf dem Weihnachtsmarkt in Göttingen gelten auch am Dienstag (30.11.2021) aufgrund der Corona-Pandemie bestimmte Regeln:

Wann findet der Weihnachtmarkt in Göttingen 2021 statt?
Der Weihnachtsmarkt wurde am 22.11. eröffnet und sollte ursprünglich bis zum 29.12.2021 stattfinden. Aufgrund der aktuellen Corona-Lage ist er ab Mittwoch, 01.12.2021, abgesagt.
Wie sind die Öffnungszeiten des Göttinger Weihnachtsmarktes?
Montags bis samstags hat der Weihnachtsmarkt von 10 bis 20:30 Uhr geöffnet, an Sonntagen von 11 bis 20:30 Uhr. 
Wo findet der Weihnachtsmarkt statt?
Traditionell findet der Göttinger Weihnachtsmarkt im Herzen der Göttinger Altstadt rund um das Alte Rathaus und die Johanniskirche statt. Übrigens: Der weltberühmte Gänselieselbrunnen liegt mitten auf dem Weihnachtsmarkt.
Was gilt beim Weihnachtsmarkt in Göttingen mit Blick auf Corona?
Der Göttinger Weihnachtsmarkt findet unter den aktuell geltenden Bedingungen der niedersächsischen Corona-Verordnung statt, die mit Blick auf die steigenden Infektionszahlen bereits verschärft wurde. Die Veranstalter haben ein umfangreiches Hygienekonzept erstellt, dass einen möglichst sicheren Besuch des Göttinger Weihnachtsmarkts ermöglichen soll. Konkret bedeutet das:
  • Der Weihnachtsmarkt Göttingen startet am Montag (22.11.2021) - Nur Geimpfte, Genesene (2G-Regel) und Minderjährige dürfen auf dem Gebiet des Weihnachtsmarktes Getränke und Speise verzehren und die Fahrgeschäfte nutzen.
  • Von der 2G-Regelung ausgenommen sind Personen, die sich aus medizinischen oder gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen können. Diese müssen jedoch ein ärztliches Attest sowie einen negativen Test vorlegen.
  • Die 2G-Kennzeichnung der berechtigten Personen erfolgt laut Stadt Göttingen durch Bändchen (Dauerbändchen/Tagesbändchen), die am Arm getragen werden müssen - die Ausgabestellen finden Sie weiter unten im Artikel.
  • Geöffnet ist der Göttinger Weihnachtsmarkt aber grundsätzlich für alle Menschen, unabhängig von ihrem Impfstatus. Ein Bummel - wenn auch ohne Bratwurst, Glühwein & Co. - ist also möglich.
  • Bei unmittelbarem Kontakt zwischen Besuchern und Standbetreibern sowie geringem Abstand ist eine medizinische oder FFP2-Maske zu tragen.
  • Je nach aktueller Corona-Lage kann es laut Stadt zudem zu kurzfristigen Änderungen kommen.

Ab Mittwoch (01.12.2021) gilt in Niedersachsen Warnstufe 2. Laut der bislang noch geltenden Corona-Landesverordnung gilt in Niedersachsen bis Mittwoch:

  • Die 2G-Regel ist für den Kauf von Essen und Trinken verpflichtend. Auch Fahrgeschäfte dürfen nur geimpfte und Personen betreten (Kinder und Jugendlich unter 18 ausgenommen).
  • Der Abstand zwischen den Ständen muss grundsätzlich zwei Meter betragen
  • Essen oder Getränke dürfen nicht in Buden verkauft werden, die zu allen Seiten geschlossen sind
  • Es besteht keine grundsätzliche Maskenpflicht für Marktbesucher - es wird aber empfohlen eine zu tragen.
  • Das Personal muss sich mindestens zweimal pro Woche testen lassen – sofern es nicht geimpft oder genesen ist
Eine Übersicht über alle Corona-Regeln auf Weihnachtsmärkten in Niedersachsen gibt es hier.
Wo gibt es die Tages- und Dauerbändchen für den Göttinger Weihnachtsmarkt?
An verschiedenen Orten. Die Ausgabe erfolgt seit dem 18. November 2021 an folgenden Orten und zu folgenden Zeiten:
  • Neues Rathaus – Foyer | Mo Fr 8:00 – 12:00 Uhr und Do 14:00 – 16:00 Uhr
  • Neues Rathaus 15. Etage | Mo Fr 8:00 – 12:00 Uhr und Do 14:00 – 16:00 Uhr
  • Verwaltungsstelle Grone | Mo – Fr 8:30 – 12:00 Uhr und Mo 14:00 – 17:00 Uhr
  • Verwaltungsstelle Weende | Mo – Fr 8:30 – 12:00 Uhr und Mi 14:00 – 17:00 Uhr
  • Bratwurst Glöckle, Kornmarkt 1 | Mo – Fr 10:00 – 19:00 Uhr und Sa 10:00 bis 18:00 Uhr
  • Städtisches Museum | Di – Fr 10:00 – 17:00 Uhr und Sa – So 11:00 – 17:00 Uhr
  • Stadtbibliothek | Mo, Di, Do, Fr 10:00 – 19:00 Uhr, Sa 10:00 – 16:00 Uhr
Ausgabe auf dem Weihnachtsmarkt ab dem 22. November 2021:
  • Kassenhäuschen I: Mo – So 16:00 – 20:00 Uhr
  • Kassenhäuschen II: Mo – So 16:00 – 21:30 Uhr
  • Stände Nr.: 4, 16, 17, 20, 22, 26, 35, 36, 40, 42, 50, 52, 56, 57, 64, 66 | Mo – So 10:00 – 16:00 Uhr
  • Restaurant Bullerjahn | Mo – So 10:00 – 20:30 Uhr
Ausgabe ab dem 3. Dezember 2021:
  • Kauf Park | Mo – Sa 12:00 – 20:00 Uhr
Welche Stände gibt es auf dem Weihnachtsmarkt in Göttingen?
68 festlich dekorierte Holzhütten laden laut Stadt laut derzeitiger Planung zum Bummeln, Genießen und Verweilen ein. Kulinarisch ist für Abwechslung gesorgt: Das Angebot reicht von der klassischen Bratwurst über alpenländische Käsespezialitäten bis zum finnischen Flammlachs. Nicht zu vergessen: die vielen Glühwein-Variationen.
Wer originelle oder nützliche Geschenke sucht, wird an den Kunsthandwerk-Ständen fündig. Im Angebot sind traditionelle und moderne Weihnachtsdekoration, Spielzeug, Kleidung, Schmuck und vieles mehr.
Einen Standplan finden Sie hier.
Welche Fahrgeschäfte gibt es in Göttingen auf dem Weihnachtsmarkt?
Für die jungen Weihnachtsmarktbesucher gibt es ein nostalgisches Wiener Hochrad und einen märchenhaften Hexenwald.
Wie komme ich zum Weihnachtsmarkt in Göttingen?
Rund um den Weihnachtsmarkt stehen für Autofahrer laut Touristen-Information 5000 Parkplätze zur Verfügung. Im Stadtplan sind alle Parkmöglichkeiten zu finden. An den Adventssonnabenden werden zusätzliche Stellflächen angeboten:
  • Sporthalle des Max-Planck-Gymnasiums (60 Einstellplätze) (hier kann in den Weihnachtsferien auch werktags geparkt werden)
  • Bürgerstraße an der Bonifatiusschule I (15)
  • Bonifatiusschule II am Rosengarten (110)
  • Außenstelle des Felix-Klein-Gymnasiums (25)
  • Parkplätze Goßlerstraße (230)
  • Tiefgarage Parkhaus im Neuen Rathaus (177)
  • Parkplatz am Kreishaus im Walkemühlenweg (90)
Kostenlose Parkplätze gibt es außerdem am Schützenplatz. Von dort kann man mit den Buslinien 11 und 12 im 15-Minuten-Takt zum Weihnachtsmarkt fahren (Haltestellen: Schützenplatz - Markt).
An den vier Adventssonnabenden bieten die Göttinger Verkehrsbetriebe zudem einen kostenlosen Bus-Shuttle von der Ersatz-Haltestelle „Hildebrandstraße“ über die Weender Straße-West, Markt und Groner Straße zum Schützenplatz an. Der Bus-Shuttle fährt im 10-Minuten-Takt. Die erste Fahrt startet um 9.40 Uhr ab Haltestelle „Hildebrandstraße“, der letzte Bus fährt um 20.20 Uhr ab Haltestelle „Groner Straße“. 
Gibt es öffentliche Toiletten beim Göttinger Weihnachtsmarkt?
Ja, die gibt es: Auf dem Weihnachtsmarkt gibt es eine mobile Toiletten-Anlage westlich der Johanniskirche an der Paulinerstraße. Weitere öffentliche WCs finden Sie im Stadtplan der Stadt Göttingen.
Mit welcher Attraktion machte der Göttinger Weihnachtsmarkt schonmal Schlagzeilen?
Mit dem singenden Weihnachtsmarkt-Elch Rudi. Rudi hatte manchmal ein etwas loses Mundwerk. Vor Marcos Tiroler Hütte auf dem Johanniskirchhof zauberte er Weihnachtsmarktbesuchern mit Sprüchen, Geschichten und Gesang ein Lächeln ins Gesicht. Zuvor war Rudi auf dem Weihnachtsmarkt in Kassel zu bestaunen gewesen - dort wurde er allerdings verbannt.
Gab es 2020 eigentlich gar keinen Weihnachtsmarkt in Göttingen?
Durch die Corona-Entwicklung in der Stadt war 2020 eine zuverlässige Planung für die Marktbeschicker nicht möglich gewesen. Darum und wegen der Corona-Regeln hatte die Stadt den Weihnachtsmarkt abgesagt. Immerhin durften dann aber zwölf Weihnachtsbuden ihre Waren anbieten. Zumindest etwas Weihnachtsstimmung kam so dank Waffeln, gebrannten Mandeln und Früchtespießen auf.
Hat der Weihnachtsmarkt eine eigene Website?
Auf der Website von Göttingen Tourismus gibt es Infos über den Weihnachtsmarkt. Außerdem gibt es eine Facebook-Seite des Göttinger Weihnachtsmarktes. Wer einen Ansprechpartner sucht, kann sich per E-Mail an info@goettinger-weihnachtsmarkt.de wenden.
Gibt es den Göttinger Weihnachtsmarkt auch virtuell?
Zumindest ein bisschen. Es gibt online eine Panorama-Ansicht des Göttinger Weihnachtsmarktes, die 2016 aufgenommen worden ist. Zu finden ist sie auf der Website von Göttingen Tourismus.

Lesen Sie auch: Weihnachtsmarkt 2021 in Kassel: Alle Corona-Regeln und Informationen im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.