Aktion der Carl-Friedrich-Gauß-Schule

Weihnachtspäckchen gehen aus dem Landkreis Göttingen nach Osteuropa

Von Groß Schneen aus ging der Weihnachtspäckchenkonvoi der Carl-Friedrich-Gauß-Schule auf seine lange Reise nach Osteuropa.
+
Von Groß Schneen aus ging der Weihnachtspäckchenkonvoi der Carl-Friedrich-Gauß-Schule auf seine lange Reise nach Osteuropa.

Mit einer schönen Geste tragen Schüler der Carl-Friedrich-Gauß-Schule in Groß Schneen dazu bei, Kindern in osteuropäischen Ländern eine schöne Weihnachtsüberraschung zu bereiten.

Groß Schneen – Möchte ich ein Mädchen oder einen Jungen beschenken? Für welches Alter soll das Geschenk sein? Und was packe ich überhaupt in diesen Schuhkarton? Diese und ähnliche Fragen stellten sich die CFG-Schüler, nachdem ihnen ihre Lehrerin Farina Werner den Weihnachtspäckchenkonvoi vorgestellt hatte.

Dabei handelt es sich um eine gemeinsame Aktion der Organisationen Ladies´ Circle, Round Table, Old Tablers und des Tangent Club. Getreu dem Motto „Kinder helfen Kindern“ werden dabei Weihnachtspäckchen für Gleichaltrige aus Gegenden in Osteuropa gepackt, die weder vom Christkind noch vom Weihnachtsmann besucht werden.

„Mit der Zeit fanden sich immer mehr weihnachtlich verpackte Kartons in der Schule an, die liebevoll von unseren Schülerinnen und Schülern sowie deren Eltern gepackt wurden“, berichtet Schulleiter Jens Haepe. Unter anderem fanden sich Spielsachen, Bastelmaterialien, Fußbälle und bunte Malseife in den Päckchen.

Zusammen mit Stephan Engelhardt, Christian Schnurbusch und Florian Gutterwill von Round Table verlud Farina Werner letztlich mit einigen Schülern aus der Klasse 6R3 die Weihnachtspäckchen, die dann ihre lange Reise nach Osteuropa antraten, um dort an Weihnachten Kinderaugen zum Strahlen zu bringen. (per)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.