1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Wieder Landesförderung für Göttinger „Boat People Projekt“

Erstellt:

Von: Thomas Kopietz

Kommentare

„Boat People Projekt“: Das freie Theater in Göttingen bekommt eine Landesförderung. Hier eine Szene aus dem Stück „Die Probe“ mit Imme Beccard und Ahmad Kiki.
„Boat People Projekt“: Das freie Theater in Göttingen bekommt eine Landesförderung. Hier eine Szene aus dem Stück „Die Probe“ mit Imme Beccard und Ahmad Kiki. © Privat

Das Land Niedersachsen fördert 16 Spielstätten der professionellen freien Theaterszene mit 500.000 Euro, darunter ist erneut auch das freie Göttinger Theater „Boat People Projekt“.

Göttingen –20 Anträge auf Förderung wurde im Ministerium für Wissenschaft und Kultur entsprochen. Der Antrag des „Boat People Projects“ ist dabei – so fließen 11 800 Euro aus Hannover in den Werkraum, was die Göttinger Landtagsabgeordnete und Landtagspräsidentin Dr. Gabriele Andretta (SPD) natürlich freut: „Die abermalige Förderung eines Göttinger Projektes durch das Land zeigt die hohe künstlerische Qualität der freien Theaterlandschaft in Göttingen.“

Für sie ist das Boat People Projekt „ein nicht mehr wegzudenkender Teil der Göttinger Kulturszene“. „Besonders freut mich, dass wir die professionelle freie Theaterszene in Niedersachsen mit der Spielstättenförderung auch in zukünftigen Jahren unterstützen werden, denn das ursprünglich einmalig geplante Programm konnte im Doppelhaushalt 2022/23 verstetigt werden“, schildert Andretta, die zur nächsten Wahl nicht mehr antritt.

Die Ausschreibung für die Förderungen 2022 und 2023 wird laut Ministerium für Wissenschaft und Kultur demnächst auf dessen Internetseite und der des Landesverbands Freier Theater Niedersachen veröffentlicht. (Thomas Kopietz)

Auch interessant

Kommentare