Scheidender Oberbürgermeister zog Bilanz

Wirtschaftsempfang: Köhler warnt vor Gefahren für den Standort Göttingen

Wirtschaftsempfang der Stadt Göttingen in der Lokhalle: Dabei warnte der scheidende Bürgermeister Rolf-Georg Köhler vor Gefahren für den Standort Göttingen.
+
Wirtschaftsempfang der Stadt Göttingen in der Lokhalle: Dabei warnte der scheidende Bürgermeister Rolf-Georg Köhler vor Gefahren für den Standort Göttingen.

Eine positive Bilanz seiner Amtszeit zog der scheidende Göttinger Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) beim Wirtschaftsempfang der Stadt. Gleichzeitig machte er auf Gefahren aufmerksam, die dem Standort drohen.

Göttingen – Der Verwaltungschef, der in Kürze den Chefsessel im Neuen Rathaus an seine Nachfolgerin Petra Broistedt (SPD) übergibt, nutzte den Anlass für eine persönliche Analyse der Situation und einen Ausblick.

„Es ist kein Geheimnis, das der dringende Bedarf an weiteren Gewerbeflächen vorhanden ist. Allein am Platz fehlt es“, sagte Köhler. Deshalb müsse die Stadt aus seiner Sicht zwingend dahin kommen, eine höhere Auslastung der bestehenden Flächen zu erreichen. „Trotzdem werden nicht alle Gewerbeflächenanfragen auf dem Stadtgebiet befriedigt werden können.“

Seit seinem Amtsantritt vor fast sieben Jahren habe die Stadt 29 Gewerbeflächen mit einer Größe von insgesamt 270 000 Quadratmeter, das entspricht einer Fläche von 36 Fußballfeldern, an Unternehmen veräußert. Außerdem wurden laut Köhler zwei Erbbaurechte über mehr als 35 000 Quadratmeter (knapp fünf Fußballfelder) ausgegeben.

Laut Köhler entwickeln sich die Unternehmen in Göttingen dynamisch, trotz der Corona-Krise. „Der Engpass an verfügbaren Gewerbeflächen lässt sich allerdings nicht mehr beschönigen.“ So wurden nach seinen Angaben seit Sommer 2020 gut 180 000 Quadratmeter Gewerbeflächen und Immobilien angefragt. „Ein Großteil dieser Anfragen kann vorerst nicht bedient werden, da so gut wie keine freien Gewerbeflächen mehr zur Verfügung stehen.“

Dadurch stehen laut Köhler die Bestandsunternehmen vor ernsthaften Wachstumsschwierigkeiten. „Eine Akquise von Unternehmen von außerhalb der Stadt ist ebenfalls kaum möglich. Dies sind auch mit Blick auf deutliche Abwanderungstendenzen große Risiken für die zukünftige Entwicklung des Standorts Göttingen.“

Auch das Thema Wohnungsbau sprach Köhler mit deutlichen Worten an: „15 Jahre Nichtstadtplanung lassen sich nicht innerhalb von sieben Jahren aufholen.“ Allerdings sei man dem Ziel, 5000 neue Wohnungen bis 2030 zu schaffen, in den vergangenen Jahren ein gutes Stück nähergekommen. Den Wohnungsbau für bezahlbares Wohnen bezeichnet Köhler dabei als Auftrag für die gesamte Gesellschaft. (Bernd Schlegel)

Wirtschaftsempfang: Warnung vor Gefahren für Standort Göttingen

Wirtschaftsempfang der Stadt Göttingen
Eine positive Bilanz seiner Amtszeit zog der scheidende Göttinger Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) beim Wirtschaftsempfang der Stadt. Gleichzeitig machte er auf Gefahren aufmerksam, die dem Standort drohen. © Hubert Jelinek
Wirtschaftsempfang der Stadt Göttingen
Eine positive Bilanz seiner Amtszeit zog der scheidende Göttinger Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) beim Wirtschaftsempfang der Stadt. Gleichzeitig machte er auf Gefahren aufmerksam, die dem Standort drohen. © Hubert Jelinek
Wirtschaftsempfang der Stadt Göttingen
Eine positive Bilanz seiner Amtszeit zog der scheidende Göttinger Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) beim Wirtschaftsempfang der Stadt. Gleichzeitig machte er auf Gefahren aufmerksam, die dem Standort drohen. © Hubert Jelinek
Wirtschaftsempfang der Stadt Göttingen
Eine positive Bilanz seiner Amtszeit zog der scheidende Göttinger Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) beim Wirtschaftsempfang der Stadt. Gleichzeitig machte er auf Gefahren aufmerksam, die dem Standort drohen. © Hubert Jelinek
Wirtschaftsempfang der Stadt Göttingen
Eine positive Bilanz seiner Amtszeit zog der scheidende Göttinger Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) beim Wirtschaftsempfang der Stadt. Gleichzeitig machte er auf Gefahren aufmerksam, die dem Standort drohen. © Hubert Jelinek
Wirtschaftsempfang der Stadt Göttingen
Eine positive Bilanz seiner Amtszeit zog der scheidende Göttinger Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) beim Wirtschaftsempfang der Stadt. Gleichzeitig machte er auf Gefahren aufmerksam, die dem Standort drohen. © Hubert Jelinek
Wirtschaftsempfang der Stadt Göttingen
Eine positive Bilanz seiner Amtszeit zog der scheidende Göttinger Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) beim Wirtschaftsempfang der Stadt. Gleichzeitig machte er auf Gefahren aufmerksam, die dem Standort drohen. © Hubert Jelinek
Wirtschaftsempfang der Stadt Göttingen
Eine positive Bilanz seiner Amtszeit zog der scheidende Göttinger Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) beim Wirtschaftsempfang der Stadt. Gleichzeitig machte er auf Gefahren aufmerksam, die dem Standort drohen. © Hubert Jelinek
Wirtschaftsempfang der Stadt Göttingen
Eine positive Bilanz seiner Amtszeit zog der scheidende Göttinger Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) beim Wirtschaftsempfang der Stadt. Gleichzeitig machte er auf Gefahren aufmerksam, die dem Standort drohen. © Hubert Jelinek
Wirtschaftsempfang der Stadt Göttingen
Eine positive Bilanz seiner Amtszeit zog der scheidende Göttinger Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) beim Wirtschaftsempfang der Stadt. Gleichzeitig machte er auf Gefahren aufmerksam, die dem Standort drohen. © Hubert Jelinek
Wirtschaftsempfang der Stadt Göttingen
Eine positive Bilanz seiner Amtszeit zog der scheidende Göttinger Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) beim Wirtschaftsempfang der Stadt. Gleichzeitig machte er auf Gefahren aufmerksam, die dem Standort drohen. © Hubert Jelinek
Wirtschaftsempfang der Stadt Göttingen
Eine positive Bilanz seiner Amtszeit zog der scheidende Göttinger Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) beim Wirtschaftsempfang der Stadt. Gleichzeitig machte er auf Gefahren aufmerksam, die dem Standort drohen. © Hubert Jelinek
Wirtschaftsempfang der Stadt Göttingen
Eine positive Bilanz seiner Amtszeit zog der scheidende Göttinger Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) beim Wirtschaftsempfang der Stadt. Gleichzeitig machte er auf Gefahren aufmerksam, die dem Standort drohen. © Hubert Jelinek
Wirtschaftsempfang der Stadt Göttingen
Eine positive Bilanz seiner Amtszeit zog der scheidende Göttinger Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) beim Wirtschaftsempfang der Stadt. Gleichzeitig machte er auf Gefahren aufmerksam, die dem Standort drohen. © Hubert Jelinek
Wirtschaftsempfang der Stadt Göttingen
Eine positive Bilanz seiner Amtszeit zog der scheidende Göttinger Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) beim Wirtschaftsempfang der Stadt. Gleichzeitig machte er auf Gefahren aufmerksam, die dem Standort drohen. © Hubert Jelinek
Wirtschaftsempfang der Stadt Göttingen
Eine positive Bilanz seiner Amtszeit zog der scheidende Göttinger Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) beim Wirtschaftsempfang der Stadt. Gleichzeitig machte er auf Gefahren aufmerksam, die dem Standort drohen. © Hubert Jelinek
Wirtschaftsempfang der Stadt Göttingen
Eine positive Bilanz seiner Amtszeit zog der scheidende Göttinger Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) beim Wirtschaftsempfang der Stadt. Gleichzeitig machte er auf Gefahren aufmerksam, die dem Standort drohen. © Hubert Jelinek
Wirtschaftsempfang der Stadt Göttingen
Eine positive Bilanz seiner Amtszeit zog der scheidende Göttinger Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) beim Wirtschaftsempfang der Stadt. Gleichzeitig machte er auf Gefahren aufmerksam, die dem Standort drohen. © Hubert Jelinek
Wirtschaftsempfang der Stadt Göttingen
Eine positive Bilanz seiner Amtszeit zog der scheidende Göttinger Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) beim Wirtschaftsempfang der Stadt. Gleichzeitig machte er auf Gefahren aufmerksam, die dem Standort drohen. © Hubert Jelinek
Wirtschaftsempfang der Stadt Göttingen
Eine positive Bilanz seiner Amtszeit zog der scheidende Göttinger Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) beim Wirtschaftsempfang der Stadt. Gleichzeitig machte er auf Gefahren aufmerksam, die dem Standort drohen. © Hubert Jelinek
Wirtschaftsempfang der Stadt Göttingen
Eine positive Bilanz seiner Amtszeit zog der scheidende Göttinger Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) beim Wirtschaftsempfang der Stadt. Gleichzeitig machte er auf Gefahren aufmerksam, die dem Standort drohen. © Hubert Jelinek
Wirtschaftsempfang der Stadt Göttingen
Eine positive Bilanz seiner Amtszeit zog der scheidende Göttinger Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) beim Wirtschaftsempfang der Stadt. Gleichzeitig machte er auf Gefahren aufmerksam, die dem Standort drohen. © Hubert Jelinek
Wirtschaftsempfang der Stadt Göttingen
Eine positive Bilanz seiner Amtszeit zog der scheidende Göttinger Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) beim Wirtschaftsempfang der Stadt. Gleichzeitig machte er auf Gefahren aufmerksam, die dem Standort drohen. © Hubert Jelinek
Wirtschaftsempfang der Stadt Göttingen
Eine positive Bilanz seiner Amtszeit zog der scheidende Göttinger Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) beim Wirtschaftsempfang der Stadt. Gleichzeitig machte er auf Gefahren aufmerksam, die dem Standort drohen. © Hubert Jelinek
Wirtschaftsempfang der Stadt Göttingen
Eine positive Bilanz seiner Amtszeit zog der scheidende Göttinger Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) beim Wirtschaftsempfang der Stadt. Gleichzeitig machte er auf Gefahren aufmerksam, die dem Standort drohen. © Hubert Jelinek
Wirtschaftsempfang der Stadt Göttingen
Eine positive Bilanz seiner Amtszeit zog der scheidende Göttinger Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) beim Wirtschaftsempfang der Stadt. Gleichzeitig machte er auf Gefahren aufmerksam, die dem Standort drohen. © Hubert Jelinek
Wirtschaftsempfang der Stadt Göttingen
Eine positive Bilanz seiner Amtszeit zog der scheidende Göttinger Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) beim Wirtschaftsempfang der Stadt. Gleichzeitig machte er auf Gefahren aufmerksam, die dem Standort drohen. © Hubert Jelinek
Wirtschaftsempfang der Stadt Göttingen
Eine positive Bilanz seiner Amtszeit zog der scheidende Göttinger Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) beim Wirtschaftsempfang der Stadt. Gleichzeitig machte er auf Gefahren aufmerksam, die dem Standort drohen. © Hubert Jelinek
Wirtschaftsempfang der Stadt Göttingen
Eine positive Bilanz seiner Amtszeit zog der scheidende Göttinger Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) beim Wirtschaftsempfang der Stadt. Gleichzeitig machte er auf Gefahren aufmerksam, die dem Standort drohen. © Hubert Jelinek
Wirtschaftsempfang der Stadt Göttingen
Eine positive Bilanz seiner Amtszeit zog der scheidende Göttinger Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) beim Wirtschaftsempfang der Stadt. Gleichzeitig machte er auf Gefahren aufmerksam, die dem Standort drohen. © Hubert Jelinek
Wirtschaftsempfang der Stadt Göttingen
Eine positive Bilanz seiner Amtszeit zog der scheidende Göttinger Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) beim Wirtschaftsempfang der Stadt. Gleichzeitig machte er auf Gefahren aufmerksam, die dem Standort drohen. © Hubert Jelinek

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.