Veranstaltung bei Facebook

Wo steht Göttingen ein Jahr nach Hanau?

Stilles Gedenken an Opfer von Hanau
+
Stilles Gedenken an Opfer von Hanau: Ein Rechtsextremist hatte in Hanau am 19. Februar 2020 neun Menschen aus rassistischen Motiven erschossen.

Die Veranstaltung „Say their names – wo stehen wir ein Jahr nach Hanau?“ soll am Donnerstag, 25. Februar, Fragen über rassistisch Morde klären.

Göttingen – Welche Verantwortung haben Staat und Politik in Zusammenhang mit rassistischer Gewalt und Rassismus? Werden der Bund, die Bundesländer, am Beispiel Niedersachsen, und die Kommunen ihrer Verantwortung gerecht?Diese und weitere Fragen möchte der Integrationsrat Göttingen, Roma Center und RadiPräv ab 16.30 Uhr live bei Facebook diskutieren. Ein eigener Facebook-Account sei dazu nicht nötig.

Folgende Gäste werden ebenfalls dabei sein: Irina Schnar (Vorsitzende des Integrationsrates Göttingen), Galina Ortmann (Vorsitzende des Niedersächsischen Integrationsrates) und Saraya Gomis (Mitglied des Vertreterrats der Bundeskonferenz der Migrantenorganisationen). zu.hna.de/hanau022021 (Carolin Eberth)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.