Neue Botschafter für die Sternenlichter

Würmchen und Kröte unterstützen Hospiz

Die jungen Sprecher Tim Asch (links) und Julius Zimmermann sind die neuen Botschafter für das Kinder- und Jugendhospiz Sternenlichter.
+
Die jungen Sprecher Tim Asch (links) und Julius Zimmermann sind die neuen Botschafter für das Kinder- und Jugendhospiz Sternenlichter.

Die DRK-Schwesternschaft Georgia-Augusta bekommt zwei neue junge Botschafter für das im Göttinger Stadtteil Grone geplante Kinder- und Jugendhospiz Sternenlichter.

Göttingen – Tim Asch und Julius Zimmermann, die „Würmchen“ und „Kröte“ in der neuen Folge der Kinder-Krimi-Hörspielreihe „Göttinger Sieben“ sprechen, unterstützen jetzt das Hospiz. Es sei „bewundernswert, dass sich die noch so jungen Botschafter engagiert für Kinder und Jugendliche einsetzen, die an einer lebensverkürzenden Erkrankung leiden“, freut sich Nicole Zimmer, Oberin der DRK-Schwesternschaft.

Der Erlös der Folge „Das Zelt im Moor“ der Hörspielreihe wird an das Hospiz gespendet. So kam auch der Kontakt zu den jungen Sprechern zustande. Beide seien „Feuer und Flamme, dieses Projekt zu unterstützen“, wie Julius Zimmermann sagt.

Auch für Tim Asch ist das Projekt Sternenlichter eine Herzensangelegenheit: „Ich finde es sehr schön, dass die Betroffenen diese schwere Zeit an einem so wunderbaren Ort verbringen können, der ihnen Liebe und Geborgenheit schenkt und wo sie nicht alleine sind.“

Weitere Infos gibt es beim Kinder- und Jugendhospiz Sternenlichter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.