Wunschbaum macht Kinderträume wahr

Bringen Kinderaugen zum Leuchten: Frederike Breyer von Pro City (kniend), Susanne Hobert von der AWO und Uwe Roselieb von der Sparda Bank Göttingen präsentieren die Weihnachtswünsche bedürftiger Kinder am Wunschbaum. Foto: Paul

Göttingen. Alle Jahre wieder steht in der Göttinger Sparda Bank ein Wunschbaum. Bedürftige Kinder aus AWO-Hilfsgruppen dürfen einen Weihnachtswunsch aufmalen und an den Baum hängen.

Engagierte Bankkunden und Pro City kaufen die Geschenke.

„Etwa 75 Wunschkarten sind liebevoll gemalt bei uns angekommen“, berichtet Uwe Roselieb, Geschäftsstellenleiter der Göttinger Sparda Bank. „Für viele der Kinder wird dieses kleine Präsent das einzige Weihnachtsgeschenk sein.“ Von Legosteinen über Playmobil hin zu Barbie-Puppen und CDs ist alles vertreten.

Aber auch ausgefallene Wünsche wie ein Schneemobil oder so genannte Rainbow Loom--Kästen zum Basteln von Armbändern sind mit dabei. „Mit den exotischen Wünschen ist es immer etwas schwierig, weil gerade ältere Semester - so wie ich - damit nichts anfangen können“, erklärt Roselieb augenzwinkernd. Aber bislang seien noch alle Geschenke irgendwo gefunden worden.

Wer will, kann helfen

Wer den Kindern zum Fest der Liebe einen Wunsch erfüllen möchte, kann in der Sparda-Bank in der Groner Straße 24 eine Karte vom Baum nehmen, das Geschenk im Wert von 15 bis 20 Euro kaufen und als Weihnachtspaket bis einschließlich Dienstag, 16. Dezember, dort wieder abgeben. Das Wunschbild sollte sichtbar am Paket angebracht sein, um dem Weihnachtsmann die Arbeit zu erleichtern.

Denn am Donnerstag, 18. Dezember, übergibt er die Präsente bei der AWO-Weihnachtsfeier an die Kinder. „Sollten am Stichtag noch Wünsche am Baum hängen, kümmert sich Pro City darum“, verspricht Geschäftsführerin Frederike Breyer. Und auch Roselieb hilft tatkräftig mit: „Ich bin fast schon verzweifelt auf der Suche nach einem roten Teddy. Wer hätte gedacht, dass ein Plüschtier so schwer zu finden ist.“

Von Jasmin Paul

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.