Zietenterrassen: Dank an Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit

+
Dankte den Ehrenamtlichen: Pastor Simon Hartung. Unterstützt wurde er vom Chor der Heinrich-Böll-Stiftung.

Göttingen. Ein Fest mit Kuchen, Kaffee und Chormusik zu Ehren engagierter Flüchtlingshelfer – mit dieser Geste bedankte sich die Freie Evangelische Gemeinde bei den Ehrenamtlichen, die auf den Zietenterrassen unermüdlich im Einsatz sind.

Unter anderem organisieren sie dort Freizeitangebote, Kleiderspenden, Kochabende, Deutschkurse oder übernehmen Patenschaften für die dort Untergebrachten. Moderiert wurde die Feier von Gemeindepastor Simon Hartung.

„Wir sind sehr froh über das vielfältige nachbarschaftliche Engagement, das sich auf den Zieten entwickelt hat“, brachte es Ortsbürgermeister Thomas Harms in seinem Grußwort auf den Punkt.

Gerade weil es vor dem Einzug der ersten Flüchtlinge auch viele kritische Stimmen gegeben habe, sei die große Hilfsbereitschaft bemerkenswert.

In weiteren Grußworten dankten Bettina Briesemeister, Leiterin der Wohnanlage Hannah–-Vogt–-Straße, und Ortwin Brand, Pastor der evangelischen Stephanusgemeinde, den Ehrenamtlichen für ihren Einsatz. So lobte Briesemeister die Arbeit der Helfer im Bereich der Freizeitgestaltung: „Sie haben hier viele tolle integrative Angebote geschaffen.“ Gleichzeitig erinnerte sie an das Engagement der Gemeinde, die Räume für die Flüchtlingsarbeit bereitstelle. So würden die Räume für Treffen des Runden Tisch Zieten und von Gemeindemitgliedern genutzt, die dort regelmäßig Kochabende und Deutschkurse für die Neuankömmlinge durchführen.

Rund 50 Helferinnen und Helfer kamen zu dem Fest. Auch einige Flüchtlinge waren dabei. Akzente fürs Ohr setzte der Stipendiatenchor der Heinrich-–Böll-Stiftung mit einer musikalischen Reise in deutscher, englischer und arabischer Sprache.

Eine Wiederholung dieses munteren Zusammenkommens haben die Gemeindemitglieder bereits für den Sommer geplant. Laut Bettina Briesemeister solle dann in der Wohnanlage an der Hannah-Vogt-Straße ein Fest für Bewohner und Helfer stattfinden.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.