Zirkus Charles Knie gastiert auf dem Göttinger Schützenplatz

+
Raubtierdressur: Dompteur Tom Dieck jr. präsentiert seine Tiger und Löwen ab Freitag in der Manege des Zirkus Charles Knie auf dem Schützenplatz.

Göttingen. Zirkusluft kann man von Freitag bis Mittwoch, 10. bis 15. April, auf dem Göttinger Schützenplatz schnuppern. Dort gastiert Charles Knie.

Vorstellungen gibt es am Freitag, Samstag, Montag und Dienstag um 15.30 Uhr sowie um 19.30 Uhr. Am Sonntag ist das Programm um 11 und 15.30 Uhr zu sehen. Am letzten Göttinger Gastspieltag am Mittwoch, 15. April, gibt es nur eine Vorstellung um 15.30 Uhr.

Der Zirkus Charles Knie wurde laut Online-Lexikon Wikipedia vor 20 Jahren von Charles und Doriana Knie gegründet. Das Winterquartier lag zunächst in Papenburg, während sich das Büro in Leer befand. Seit 2012 ist das Winterquartier in Volksen bei Einbeck zu finden. 2010 wurde das Programm modernisiert und in eine große Zirkus-Revue verwandelt. Die Zuschauer dürfen sich auf Vorstellungen mit Tieren und internationalen Star-Artisten, Show-Ballett und Live-Orchester freuen.

Karten gibt es telefonisch, über das Internet sowie während des Gastspiels täglich ab 10 Uhr an den Zirkuskassen. (bsc)

Tickets: Tel. 0171/9462456.

www.zirkus-charles-knie.de

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.