Mobile Kontrollstelle

Zoll aus Göttingen stoppt illegale Einfuhr von Welpen und Parfum

Welpe in der Transportbox: Er hatte für seine lange Reise nur wenig Platz. Foto: Hauptzollamt Braunschweig/nh

Göttingen. Zöllner aus Göttingen beschlagnahmten auf einem Rastplatz an der Autobahn 38 die Einfuhr gefälschtes Parfum. Außerdem wurden an der Autobahn 2 illegal eingeführte Welpen entdeckt.

Die Zöllner aus Südniedersachsen hatten am vergangenen Freitag an einer mobilen Kontrollstelle am Rastplatz Kesselberg bei Nordhausen einen Kleintransporter aus Osteuropa gestoppt. Dabei fielen den Beamten 40 Flakons mit gefälschtem Parfum bekannter Marken in die Hände. „Meine Kollegen sind sehr gut geschult, wenn es darum geht Markenfälschungen zu erkennen“, sagt Frank Mauritz, Pressesprecher des Hauptzollamts Braunschweig.

In diesem Fall waren die Parfums professionell aufgemacht und damit als Fälschung auf den ersten Blick nur schwer zu erkennen . Rechtschreibfehler entlarvten das Parfum schließlich als Fälschung. Gegen den Fahrer des Kleintransporters wurde ein Verfahren eingeleitet. Das Parfum beschlagnahmten die Zöllner. Marken- und Produktpiraterie ist laut Zoll ein Hemmschuh für fairen Wettbewerb und neue Arbeitsplätze. Dies gilt insbesondere für ein Land wie Deutschland, in dem hochwertige Produkte hergestellt werden.

Bereits Mitte vergangener Woche fand eine weitere Zollstreife auf einem Kontrollpunkt nahe der Autobahn 2 bei Helmstedt zwei illegal eingeführte Hundewelpen. Die beiden Tiere saßen in Hundeboxen auf der Ladefläche eines osteuropäischen Kleintransporters.

Da der Fahrer des Kleintransporters die erforderlichen Impfbescheinigungen nicht vorweisen konnte und die Hundewelpen nicht mit einem Erkennungschip ausgestattet waren, verständigten die Zöllner das örtliche Veterinäramt. Es veranlasste die Untersuchung der Welpen durch einen Tierarzt. Der Landkreis Helmstedt kümmert sich nun um den Fall. (bsc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.