Züge halten nicht in Braunschweig und Hildesheim

+
Zeitweise Einschränkungen: Bahnreisende warten am Bahnhof in Göttingen auf einen ICE.

Göttingen. Wegen Bauarbeiten im Raum Schandelah und Weichenearbeiten im Bereich Braunschweig müssen sich Bahnreisende zwischen Göttingen und Berlin auf Einschränkungen einstellen.

Am Sonntag, 22. März, wird der Streckenabschnitt zwischen Braunschweig und Helmstedt komplett gesperrt. Die IC-Züge werden umgeleitet. Die Halte Braunschweig und Helmstedt entfallen. Die ICE-Züge sind davon aber nicht betroffen.

Von Gründonnerstagabend, 2. April, bis Ostermontagabend, 6. April kommt es im Zugverkehr zwischen Braunschweig und Stendal zu Einschränkungen. Die ICE-Züge werden umgeleitet und halten daher nicht in Braunschweig und und Hildesheim.

Die Bahn empfiehlt Reisenden, die teilweise geänderten Abfahrtzeiten sowie verlängerte Fahrzeiten zu berücksichtigen. Die aktuellen Fahrzeiten sind in allen elektronischen Medien eingearbeitet und abrufbar.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.