Zukunftstag in der Universitätsmedizin

Zukunftstag: 140 Schüler bekommen Einblicke in den Göttinger Klinik-Alltag

+
Untersuchung eines Darms: Beim Zukunftstag in der Universitätsmedizin Göttingen wurden menschliche Präparate begutachtet. 

Göttingen. Die Universitätsmedizin Göttingen (UMG) ist beliebt: Zum Zukunftstag kamen mehr als 140 Schüler aus den Klassen fünf bis zehn und erlebten einen Schultag der besonderen Art.

Insgesamt standen in der UMG 18 Kliniken und Einrichtungen für die Schüler zur Verfügung, wie die Neuropathologie, Zahnmedizin, Pathologie und die Pflegestation. Dort schauten sie in die Berufswelt der Klinik und durften auch ein wenig mitarbeiten.

In der Neuropathologie analysierten die Schüler Muskelquerschnitte mit Mikroskopen. In der Zahnmedizin fertigten sie eigenhändig Abdrücke von den Zähnen der anderen Teilnehmer an. Dann wurde die Form ausgegossen.

Einen spannenden Zwischenfall gab es für die „jungen Pathologen“: Sie wurden in ihrer Tätigkeit unterbrochen, mussten den Raum verlassen, weil ein Arzt dort einen „Schnellschnitt“ zur Untersuchung während einer laufenden Operation machen musste. Die Teilnehmergruppe fand aber fix eine neue Beschäftigung: Im Ausschneideraum begutachteten sie das Stück eines menschlichen Darms, welches ein anderer Mitarbeiter inspizierte.

Blick in den Brutkasten: Ein Schüler, der am Zukunftstag teilnahm, informierte sich über die Pflege von Frühchen.

Nicht ganz so hektisch verlief es auf der Pflegestation. Dort warteten mehrere Stationen auf die etwa 50 Schüler – von der Kinderpflege über Puls- und Herzfrequenzmessung, Erste Hilfe, Wundversorgung und Anlegen von Verbänden bis zu einem Buffet für den kleinen Hunger. Die Jugendlichen waren interessiert bei der Sache und fragten nach, was nicht zuletzt am Engagement der Pfleger, Studenten und Ärzte lag. Sie beantworteten jede Frage geduldig und brachten den Teilnehmern ihren Beruf mit Offenheit näher.

Fazit: Im Uni-Klinikum herrschte ein angenehmes, freundliches Klima. Das bestätigten auch fünf Schülerinnen aus Einbeck. Die Freundinnen können es nur weiterempfehlen den Zukunftstag in der Universitätsmedizin Göttingen zu verbringen, die sicher auch im nächsten Jahr zum Zukunftstag 2018 wieder viele Schüler empfangen wird.

Es berichten: die Zukunftstag-Schülerinnen der HNA-Redaktion Göttingen Charlotte Dyckmans, Elisa Hennigs und Kaja Charlotte Uesbeck, Klasse 9, Theodor-Heuss-Gymnasium Göttingen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.