Richtfest für Ergänzung eines einst richtungsweisenden Bauprojektes

Zietenterrassen: Zuwachs für die „Roten Häuser“

Richtspruch: Auf den zukünftigen Häusern der Städtischen Wohnungsbau GmbH im Alfred-Delp-Weg weht der Richtkranz. Foto: Kopietz

Göttingen. Seit Mittwoch weht der Richtkranz über dem Lückenschluss der „Roten Häuser“ auf den Zietenterrassen: Die Städtische Wohnungsbau GmbH wird damit ein Projekt beenden, das wegen seiner Farbgebung für Diskussionen gesorgt, die Besiedlung der Zietenterrassen angekurbelt und dem Architekten Sergio Pascolo Auszeichnungen für die Gestaltung eingebracht hat.

Für Geschäftsführer Rolf-Georg Köhler ist der Bau der letzten drei Häuser eine logische Schlussfolgerung, denn als die ersten Häuser Alfred-Delp-Weg 14–32 mit dem markanten dunkelroten Farbanstrich und 70 Wohnungen 2003 gebaut und 2004 bezogen wurden, hatte Köhler die Bebauung bis zur Ossietzky-Straße mit weiteren rund 20 Wohnungen fest im Blick.

Zwischenzeitlich wurde im Dezember 2011 das Kopfgebäude Alfred-Delp-Weg an der Kreuzung zur Ossietzky-Straße fertig. Dort sind Gewerbetreibende wie die Bäckerei Küster mit einem schönen Café und ein Zahnarzt eingezogen. Dazu kommen Wohnungen der Göttinger Werkstätten für Wohngruppen seelisch kranker Menschen plus Gemeinschaftsflächen.

Rolf-Georg Köhler, der ab November seine Arbeit als neuer Oberbürgermeister antreten wird, wies auch auf die drastische Verteuerung der Bauten im sozialen Wohnungsbau durch verschärfte Vorgaben hin, der einen niedrigen Mietpreis verhindere. Das sei eine gefährliche Entwicklung zu Lasten der Menschen, die wenig Geld zur Verfügung hätten. Man müsse aufpassen, dass dieser Trend nicht in eine sozialen Katastrophe münde. Die Politik sei gefordert und müsse auch die immer schärfere Auflagen bei der Wärmedämmung zurückfahren. (tko)

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Freitag an dieser Stelle.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.