Zwei Kracher im Göttinger Kaiser-Wilhelm-Park: SAGA und Namika

+
Hallo Lieblingsmensch: Mit diesem Song ging Namika durch die Decke und war auch beim Konzert Musikszene Deutschland des NDR 2 Soundcheck Festivals in der Lokhalle dabei. Nun wird sie beim Open-Air im Kaiser-Wilhelm-Park am 19. August wieder in Göttingen sein. 

Göttingen. Zwei Kracher für das Open-Air im Sommer im Göttinger Kaiser-Wilhelm-Park (KWP) stehen fest.

Die Alt-Rocker von SAGA und die Newcomerin des Jahres 2015, Namika, kommen zum Konzet in den Wald, das am Freitag, 19. und Samstag, 20. August, über die Bühne geht.

„Hallo Lieblingsmensch“, eingängiger kann eine Textzeile kaum sein und so wurde der Popsong „Lieblingsmensch“ auch zu einem Hit des vergangenen Jahres. Namika, eine schöne, junge und wortgewandte Frau und ihre entspannten Lieder passen in die Wohlfühl-Atmosphäre im Park.

Die Wurzeln hat Namika in der marokkanischen Küstenstadt Nador, ihre Heimat ist Frankfurt am Main. Sie selbst versteht sich ein Mix aus Kulturen, in deren Brust immer zwei Herzen gleichzeitig schlagen. Und das thematisiert Namika auch, wie in ihrer Single „Nador“.

Namika zeigt auch, dass Rap nicht immer ein Stilmittel bloßer Coolness und Härte sein muss, sondern auch Ausdruck einer sympathischen jungen Frau mit Visionen und Träumen sein kann. Übrigens: Die Sängerin und Rapperin schreibt ihre Songs selbst, kein Wunder, ihr Name heißt übersetzt Schreiberin.

Beim Soundcheck-Abschluss-Konzert begeisterte sie im September 7000 Menschen in der Lokhalle. So hoffen die KWP-Veranstalter vom Fachbereich Kultur der Stadt, dass viele wiederkommen, um die Schreiberin singen zu sehen, am 19. August.

Ganz anderst dürften die aussehen, die sich Karten für den Gig von SAGA am 20. August kaufen - ein wenig älter, schmeichelhaft gesagt erfahrener. Denn die Kanadier von SAGA um Sänger Michael Sadler hatten ihre Mega-Hits in den 80er-Jahren: Die Alben „Heads or Tales“ (1983) und „Beharvior“ brachten es in Deutschland auf die Chart-Plätze drei und zwei! Und: In Deutschland hat die Band noch immer die treuesten Fans. Das jüngste Album „Sagacity“ aus 2014 schaffte in Deutschland immerhin Platz 17 in den USa kam es nicht in die Top 100. Ohrwürmer wie Namika hat SAGA jedenfalls schon produziert als die Deutsch-Pop-Sängerin noch gar nicht geboren war: „Wind Him Up“ und „On the Loose“ stamme aus 1981. Namika wurde 1991 geboren.

Alte Helden, junger Pop-Star: Die Karten, um sie im kuscheligen KWP zu erleben, gibt es im Vorverkauf an allen bekannten Vorverkaufsstellen und Online-Tickets unter www.reservix.de. Preis: 23 Euro Plus Gebühr für die Tageskarte und 38 Euro plus Gebühr für die Kombikarte erhältlich. Kinder bis 14 Jahren zahlen nix. Infos unter www.kultursommer.goettingen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.