1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Zwölf Aktionen zum Weltfrauentag in Göttingen

Erstellt:

Von: Bernd Schlegel

Kommentare

Der Film „Die Unbeugsamen“ ist am Mittwoch, 9. März, um 19.30 Uhr im Lumière in Göttingen. Darin geht es das Engagement von Parlamentarierinnen in der „Bonner Republik“.
Der Film „Die Unbeugsamen“ ist am Mittwoch, 9. März, um 19.30 Uhr im Lumière in Göttingen. Darin geht es das Engagement von Parlamentarierinnen in der „Bonner Republik“. (Symbolbild) © Thomas Kopietz

Anlässlich des Weltfrauentages am 8. März gibt es eine Veranstaltungsreihe mit insgesamt zwölf Aktionen.

Göttingen – „Heraus mit dem Frauenwahlrecht“ – unter diesem Motto gingen in Deutschland erstmals zum Internationalen Frauentag 1911 engagierte Bürgerinnen auf die Straßen und forderten das Wahlrecht ein. Auch 2022 ist das Thema Wahlrecht hochaktuell. Hier ein Überblick über die Veranstaltungen, die bis Ende April laufen:

Frauenanteil in Parlamenten: Das Frauenforum Göttingen  und das Gleichstellungsbüro der Stadt  direkt am Frauentag, Dienstag, 8. März, von 18 bis 20 Uhr, zum Info- und Diskussionsabend „Wahlrecht – politische Partizipation von Frauen“ ein. Es geht dabei um die politische Repräsentation von Frauen in den Parlamenten. Weder auf Bundesebene mit knapp 35 Prozent noch auf Landesebene mit 28 Prozent Frauenanteil ist eine gleichberechtigte Teilhabe in Sicht. Zum Stand der Dinge informieren und diskutieren: Prof. Silke Laskowski vertritt mit Blick auf ein die Parität sicherndes Wahlrecht den Einspruch von 204 Wählerinnen und Wählern – darunter Rita Süssmuth - gegen die Bundestagswahl 2021. Ute von Wrangell und Christa Frenzel setzen sich mit dem Frauennetzwerk Perspectiva für ein niedersächsisches Paritätsgesetz ein.

Austausch zur Zukunft Göttingens mit Oberbürgermeisterin Broistedt: Speziell die Lage in Göttingen behandelt ein weiterer Programmhöhepunkt am Donnerstag, 10. März, von 17 bis 19 Uhr: Oberbürgermeisterin Petra Broistedt trifft sich mit dem Frauenforum zum Austausch über die Frage „Die Zukunft der Stadt Göttingen ist weiblich?“. Zur Diskussion stehen gleichstellungspolitische Themen und Perspektiven.

Vorträge, Diskussionen, Workshops, Ausstellungen: Das weitere Programm umfasst Workshops, Vorträge, eine Filmvorführung und Ausstellungen zu unterschiedlichen Aspekten. Dazu gehören Info-Abende wie „Warum uns Sorgearbeit mehr wert sein muss“ am Dienstag, 22. Februar, 18 Uhr, und „Schadensersatz wegen Gehaltsdiskriminierung“ am Equal Pay Day, Montag, 7. März, 17 Uhr. Die Ausstellung „Klimaschutz und Energie – spannende Berufe für Frauen“ ist vom 8. bis 11. März im Neuen Rathaus zu sehen. Der Film „Die Unbeugsamen“ zeigt am Mittwoch, 9. März, 19.30 Uhr im Lumière das Engagement von Parlamentarierinnen in der „Bonner Republik“.

Das komplette Programm kann hier abgerufen werden. (Bernd Schlegel)

Auch interessant

Kommentare