Hinweistafeln auf dem Göttinger Stadtfriedhof

Blauglockenbaum und Baumhasel: Zwölf neue Bäume am Lehrpfad

Rosskastanie auf dem Göttinger Stadtfriedhof: Der Baum des Jahres 2005ist einer von 38 Baumarten am Baumlehrpfad. Foto: Triesch

Göttingen. Der Göttinger Stadtfriedhof an der Kasseler Landstraße ist nicht nur ein Reich des Todes, sondern auch eine Parkanlage mit 6000 Laub- und Nadelbäumen.

Aus Anlass des Internationalen Tags des Baumes am 25. April hat die Stadt Göttingen ihren Baumlehrpfad auf dem Friedhof um zwölf weitere Baumarten ergänzt.

Den Lehrpfad hat der Fachdienst Friedhöfe 2012 angelegt. Er misst inzwischen drei Kilometer und informiert auf Hinweistafeln über 38 verschiedene Baumarten. So finden Besucher sämtliche Bäume des Jahres von der Stieleiche 1980 über den Wacholder 2002 bis zum Feld-Ahorn 2015. Daneben können Naturfreunde auch ausgefallene Arten wie Zürgelbaum, Geweihbaum und Kuchenbaum entdecken. Neu hinzugekommen sind unter anderem der Blauglockenbaum, der Leberhülsenbaum und die Baumhasel.

Auf den Hinweistafeln finden sich und standortspezifischen Angaben über Höhe und Verbreitungsgebiet sowie Wissenswertes zu Mythologie, Holzverarbeitung oder medizinischem Nutzen.

Friedhofsbesucher können an vielen Stellen in den Lehrpfad einsteigen oder auch nur einen Teilabschnitt entlanggehen. Nicht nur die 38 Bäume am Pfad, sondern alle 6000 Laub- und Nadelbäume auf dem Stadtfriedhof bieten nicht nur Spaziergängern etwas fürs Auge, sondern auch Unterschlupf für zahlreiche Tier- und insbesondere Vogelarten.

Welcher Baum wo wächst, zeigt ein Faltblatt, das in Prospektboxen an den zentralen Stellen des Stadtfriedhofes an der Kasseler Landstraße ausliegt. Es steht außerdem in der Friedhofsverwaltung auf dem Parkfriedhof Junkerberg, zur Verfügung und kann auf der Seite www.goettingen.de/friedhoefe als pdf-Datei heruntergeladen werden. (p)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.