30.000 Euro Schaden bei Brand in Göttinger Drogentherapiezentrum

+

Göttingen. Am Ostersonntag ist im Drogentherapiezentrum im Göttinger Industriegebiet Grone der Saunabereich komplett abgebrannt. Das Feuer wurde um kurz nach 18 Uhr gemeldet. Die Polizei schätzt den Schaden auf 30.000 Euro

Die Brandursache steht bislang noch nicht fest. Die Ermittlungen dauern an.

Zeitgleich mit dem Auslösen der Brandmeldeanlage ging ein Notruf über Telefon vom Therapiezentrum ein. Neben dem Löschzug der Berufsfeuerwehr rückten auch die Uniwache und die Freiwillige Feuerwehr Grone an.

Saunabrand in Göttinger Drogentherapiezentrum

 © Rampfel
 © Rampfel
 © Rampfel
 © Rampfel
 © Rampfel
 © Rampfel
 © Rampfel
 © Rampfel
 © Rampfel
 © Rampfel
 © Rampfel
 © Rampfel
 © Rampfel
 © Rampfel
Aktualsiert am
9.4.2012 um 10.20 Uhr

Bei Ankunft der ersten Rettungskräfte schlugen die Flammen bereits aus den Fenstern im Erdgeschoss des großen Gebäudekomplexes. Schwarzer Qualm hüllte die Robert-Bosch-Breite ein. Die rund zwanzig Bewohner brachten sich in Sicherheit, verletzt wurde nach ersten Angaben niemand. Sie verfolgten die Löscharbeiten von der Straße aus.

Trotzdem war zur Sicherheit der Rettungsdienst mit einem Rettungswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug vor Ort. Die Feuerwehr brachte den Brand im Innenangriff unter Kontrolle. Dazu rückten mehrere Trupps unter Atemschutz in das Gebäude vor. Später wurde ein Druckbelüftungsgerät eingesetzt, um das Gebäude vom Rauch zu befreien.

Brandursache und Schadenshöhe sind noch unbekannt. Die Robert-Bosch-Breite war während des Einsatzes voll gesperrt. Kurios: Erst vor zwei Wochen fand im Therapiezentrum eine Feuerwehrübung statt. Das Therapiezentrum OPEN ist eine Einrichtung zur Entwöhnungsbehandlung drogenabhängiger Menschen. Suchtkranke können hier zwei bis zwölf Monate eine Therapie in Anspruch nehmen. Es gibt insgesamt fünfzig Behandlungsplätze. (ysr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.