Göttingen ist die Stadt der Singles

Göttingen. Die höchsten Single-Anteil in Niedersachsen hat die Stadt Göttingen mit 42,2 Prozent. Das berichtet das Landesamt für Statistik (LSN), das die Zahlen des Zensus 2011 auswertet.

Den landesweit niedrigen Single-Anteil gibt es im Landkreis Osterode. Dort sind lediglich 21,8 Prozent der über 18-Jährigen ledig, haben die Statistiker erhoben.

Nach Angaben des Landesamtes waren zum Stichtag im Mai 2011 mehr als die Hälfte der 6,4 Millionen Niedersachsen über 18 Jahre verheiratet (56,5 Prozent) und etwa ein Viertel ledig (26,3 Prozent). Jeweils weniger als ein Zehntel waren verwitwet (8,9 Prozent) oder geschieden (8,1 Prozent).

Laut Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) lebten 5708 und damit 0,1 Prozent der volljährigen Niedersachsen in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft.

Der höchste Anteil der Niedersachsen, die in der traditionellen Lebensform Ehe lebten, konnte in der Grafschaft Bentheim (61,5 Prozent) festgestellt werden. In der Stadt Göttingen hatten dagegen lediglich 41,9 Prozent der über 18-Jährigen den Trauschein. (bsc)

www.zensus2011.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.