Tattoo-Studio spendet Kinderklinik 810 Euro

Göttingen. Die Herzklinik der Universitätsmedizin Göttingen bekam eine Spende in Höhe von 810 Euro – von der Besitzerin eines Göttinger Tattoo-Studios.

Jennifer Franke hatte zu der Eröffnung ihres Göttinger Studios Jenny B’s Tattoo im Januar eine Gewinntombola organisiert. Die Erlöse spendete sie an den Elternverein Gekko (Göttinger Eltern Kardiologischer Kinder Kontaktgruppe), die von dem Geld nun hölzernes Spielzeug für die Kinderstation kaufen wollen.

Die Eröffnungsfeier des Studios war durch den Überfall einer Gruppe Vermummter aus der linken Szene unterbrochen worden (wir berichteten). (sjh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.