Göttinger Akademie gibt Schriften von Lichtenberg heraus

Das Göttinger Denkmal für den Physiker, Schriftsteller und Philosophen Georg Christoph Lichtenberg. Foto: Archiv

Göttingen. Die Göttinger Akademie der Wissenschaften hat naturwissenschaftliche Schriften des Universalgelehrten Georg Christoph Lichtenberg (1742 bis 1799) neu herausgegeben.

Das Werk umfasst insgesamt sieben Bände, wie die Akademie mitteilte. Fünf davon wurden bereits online gestellt. Die Arbeit an der Edition dauerte 19 Jahre.

Lichtenberg wurde vor allem durch seine Zitate, Gedichte und Lebensweisheiten berühmt, im Hauptberuf war er aber Professor für Mathematik und Physik an der Universität Göttingen. Seine Vorlesungen hätten „zum Muss unter den Studenten und als Zierde der jungen Göttinger Universität“ gegolten, sagte eine Sprecherin der Akademie. Zu den Zuhörern des Gelehrten zählten unter anderem Carl Friedrich Gauß und die Brüder Alexander und Wilhelm von Humboldt.

Die „Edition der naturwissenschaftlichen Schriften Lichtenbergs“ umfasst unter anderem Vorlesungen, Handschriften und andere Aufzeichnungen.

Dabei spannt sich der Bogen von den Grundlagen der Naturlehre über die Mechanik bis hin zu den Lehren von Luft, Licht, Wärme, Elektrizität und Magnetismus. In einem der Bände hat das Forscherteam der Akademie Lichtenbergs Notizen zur Astronomie und physischen Geografie erfasst. (epd/mel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.