Göttinger Badeparadies Eiswiese: Besuche werden ab Anfang März deutlich teurer

Das Göttinger Badeparadies Eiswiese aus der Luft: Das Bad ist bei vielen Besuchern aus der Region beliebt. Foto: Rampfel

Göttingen. Wer nur kurz das Göttinger Badeparadies Eiswiese besucht, muss ab 1. März deutlich tiefer in die Tasche greifen. Ebenfalls angehoben werden die Preise für die Freibäder in der Uni-Stadt.

Der Sportausschuss billigte in seiner Sitzung mit großer Mehrheit die neuen Tarife. Weitere Änderung: Es gibt eine neue Familienkarte für zwei Erwachsene und zwei Kinder, die für zweieinhalb Stunden 18,40 Euro kostet. Gegenüber dem Einzelkauf werden so 3,60 Euro gespart.

Das Kurzzeitticket (eine Stunde) für Erwachsene steigt um 40 Cent auf 3,90 Euro - plus 11,4 Prozent. Für das Kinder-Kurzzeitticket müssen statt zwei künftig 2,20 Euro bezahlt werden - plus zehn Prozent. Die gleichen Preise gelten auch für den Guten Morgen Tarif und den Mondschein-Tarif.

Der Preis für die Tageskarte bleibt mit 9,50 Euro (ermäßigt sieben Euro) unverändert. Abgeschafft werden das Zwei-, Drei- und Vier-Stunden-Ticket. Stattdessen wird neu ein Zweieinhalb-Stunden-Ticket eingeführt, da dieser Zeitraum von einer Mehrzahl der Badegäste benötigt wird. Es kostet zukünftig sieben Euro, ermäßigt 4,50 Euro.

„Das Badeparadies hat sich seit jeher als klassischen Familienbad positioniert“, sagt Alexander Frey, Geschäftsführer der Göttinger Sport- und Freizeit GmbH, die die Eiswiese betreibt. Das Bad ist auch bei vielen Gästen aus der Region beliebt. Die Besucherzahlen entwickeln sich positiv. Wurden im vergangenen Jahr noch 655 000 Badegäste registriert, so werden es 2016 voraussichtlich 675 000 sein.

Kritik an der Gebührenerhöhung beim Badeparadies kommt von den Göttinger Linken. Ratsmitglied Edgar Schu: „Schon für einen kurzzeitigen Aufenthalt von einer Stunde, bei dem man inklusive Umziehen und Duschen nur knapp eine halbe Stunde tatsächlich in der Schwimmhalle sein kann, sollen knapp vier Euro gezahlt werden. Schwimmen gehen wird endgültig zum besonderen Luxus.“ Deshalb fordert die Linke die Einführung eines Sozialtarifs.

Teurer werden 2017 auch die Göttinger Freibäder. Deren Gebühren waren zuletzt im 2009 erhöht werden: Erwachsene zahlen für den Einzelbesuch künftig 3,50 statt bislang drei Euro. Für Kinder kostet der Einzelkarte 2,20 Euro, 40 Cent mehr als bislang. (bsc)

Kontakt: Göttinger Sport und Freizeit GmbH, Windausweg 60, 37073 Göttingen, Tel. 0551/507090. www.goesf.de

Hier die Öffnungszeiten des Badeparadieses Eiswiese am Windausweg auf einen Blick:

• montags bis freitags von 10 bis 22.30 Uhr;

• samstags und sonntags und an Freitagen von 9 bis 22.30 Uhr.

• Heiligabend und Silvester von 9 bis 14 Uhr;

• Neujahr von 12 bis 22.30 Uhr. (bsc) www.badeparadies.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.