Göttinger Campus Krippe für 700.000 Euro saniert

Vor der sanierten Villa aus dem Jahr 1910: Abteilungsleiterin der Kindertagesstätten beim Studentenwerk, Heike Lorey (links) und die Leiterin der Krippe am Uni-Campus, Mareike Metje. Foto: Niesen

Göttingen. Das Studentenwerk Göttingen hat jetzt seine sechste, für rund 700.000 Euro frisch sanierte Kinderkrippe an der Goßlerstraße 15 offiziell ihrer Bestimmung übergeben.

In der historischen Villa aus dem Jahr 1910, direkt am Campus gelegen, werden 30 Kinder im Alter zwischen neun Monaten und drei Jahren zwischen 7.30 Uhr und 17.30 Uhr betreut.

Trotz der 30 Plätze kann die Betreuungssituation für Kleinkinder nicht entspannt genannt werden. Denn auf der Warteliste des Studentenwerks stehen nach dessen Angaben noch 218 Kinder. Die Plätze werden insbesondere an studierende Eltern vergeben. Die Gebühren sind an die der Stadt Göttingen angelehnt und richten sich nach der Höhe des Einkommens.

Nach Angaben des zuständigen Dezernenten des Stadt Göttingen, Siegfried Lieske, bezuschusst die Stadt Göttingen jeden Krippenplatz in der Kommune mit monatlich 1000 Euro. In dem in frisch sanierten Gebäude betreuen Leiterin Mareike Metje und sechs pädagogische Fachkräfte Kinder aus sechs Nationen.

Gearbeitet wird nach der so genannten Reggio-Pädagogik, in der es darum geht, die Fähigkeiten der Kinder zu stärken.

„Jede Gruppe verfügt über einen großzügigen Gruppenraum sowie einen Schlaf- und Waschraum“, sagte die Abteilungsleiterin der Kindertagesstätten beim Studentenwerk, Heike Lorey.

Das geschäftsführende Vorstandsmitglied des Studentenwerks, Prof. Dr. Jörg Magull, sagte, die Villa habe unter anderem ein neues Dach erhalten. Außerdem wurden die Gebäudetechnik, die Waschküche und die Küche erneuert. Wo es möglich war, wurden typische Elemente wie Türen, Treppenhaus, Parkettboden und Fußleisten erhalten. (zhp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.