Göttinger Institut Ifas: Berufsabschluss trotz Handicap

Erfolgreiche Absolventen: Die jungen Erwachsenen mit psychischen Erkrankungen haben die Ausbildung geschafft. Foto: nh

Göttingen. 18 Teilnehmer haben beim Göttinger Institut Ifas ihre Berufsausbildungen abgeschlossen. Dort bekommen junge Erwachsene mit psychischen Problemen die Chance zum Einstieg in den Arbeitsmarkt.

Das Institut für angewandte Sozialfragen (Ifas) bietet spezielle Programme, um die Betroffenen beim Weg in die Beschäftigung zu unterstützen. Zu Beginn durchlaufen die Teilnehmer eine Berufsorientierung. Anschließend absolviert ein Großteil eine Ausbildung. Teamleiterin Claudia Scharz und die jeweiligen Ausbilder gratulierten den Absolventen und hoben die guten Ergebnisse und das hohe Maß an Initiative und Leistungsbereitschaft hervor.

„Über dieses gute Ergebnis freuen wir uns sehr, da es unseren Teilnehmenden neue Möglichkeiten eröffnet, den eigenen Lebens- und Berufsweg zu gestalten – trotz und mit der Erkrankung“, sagte Claudia Scharz. Sie dankte den pädagogischen Mitarbeitern sowie den Göttinger Firmen, die sich als Ausbildungsbetriebe zur Verfügung stellten und die Berufseinsteiger unterstützten: „Die Arbeit für und mit Menschen, die Hilfe und Unterstützung brauchen, erfordert soziales Engagement, Überzeugung und eine gute, praxisnahe Qualifikation.“

Die Absolventen im Alter zwischen 23 und 29 Jahren können jetzt in den erlernten Berufen als Mediengestalter, im Büro, im Einzel-, Groß- oder Außenhandel, als Fachlagerist, Maler, Schneiderin oder Koch arbeiten.

Wer als Betroffener an den Förderprogrammen des Institutes für angewandte Sozialfragen teilnehmen möchte, braucht das Okay der Arbeitsagentur. Sie finanziert die Teilnahme nach Genehmigung komplett. Über die Agentur sind unter Umständen auch Hilfen für den Lebensunterhalt möglich. Jeder Teilnehmer hat einen persönlichen Ansprechpartner. Zudem gibt es ärztliche und psychologische Betreuung. (bsc)

Kontakt: Institut für angewandte Sozialfragen (Ifas), Weender Landstraße 29, 37073 Göttingen, Tel. 05 51/5 48 70-0, E-Mail: info@ifas-goettingen.de

www.ifas-goettingen.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.