Göttinger Jazzfestival bleibt Publikumsmagnet

Jazz zum Frühstück: Das Göttinger StringVibeSwing Quartett spielt zum Ausklang des Jazzfestivals im Klinikum . Foto: umg/nh

Göttingen. Das Göttinger Jazzfestival erweist sich auch in diesem Jahr als Publikumsmagnet: Das Festivalwochenende vom 14. und 15. November im Deutschen Theater ist komplett ausverkauft. Aber es gibt noch Karten für wenigstens eine Veranstaltung.

Das ist das Konzert am Donnerstag, 13. November, ab 20 Uhr im Alten Rathaus. Wer die israelische Sängerin Efrat Alony und den in Mosambik geborenen Bassisten Childo Thomás sowie das Christoph Busse Quartett erleben will, hat gute Chancen, noch Karten zu ergattern.

Das gilt auch für das Jazzfrühstück mit dem Göttinger StringVibeSwing Quartett am Sonntag, 16. November, ab 11 Uhr im Restaurant des Universitätsklinikums Göttingen. Einlass ist ab 10.30 Uhr. Der Eintritt kostet zwei Euro. Passend dazu gibt es ein Frühstücksangebot der UMG Gastronomie.

Zum Ausklang des Jazzfestivals will am Sonntagabend das Bläserquintett Baltic Breeze eine frische Brise in das Uniklinikum bringen. Ihr Auftritt dort beginnt um 19.05 Uhr in der Osthalle. Der Eintritt ist frei. (p)

www.jazzfestival-goettingen.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.