Göttinger Klinikum auf Rang 1 in Niedersachsen

Spitzenplatz unter Deutschlands Krankenhäusern: Das Universitätsklinikum Göttingen. Archivfoto: Kopietz

Göttingen. Die Universitätsmedizin Göttingen (UMG) steht im großen Klinik-Ranking des Magazins Focus in der Spitzengruppe auf Platz 13. Das Klinikum ist nach dieser Bewertung wie in den letzten beiden Jahren auch wieder die Nummer 1 unter Niedersachsens Kliniken und Krankenhäusern, hob die UMG am Dienstag hervor.

Die Focus-Klinikliste stellt den bisher umfangreichsten Vergleich von über 1000 Krankenhäusern in Deutschland dar. In die Bewertung bezogen die Focus-Redaktion sowie das unabhängige Institut Minq aus München mehrere Kriterien ein: Erfolgsraten, Patientensicherheit und Patientenzufriedenheit, Maßnahmen des klinischen Qualitäts- und Risikomanagements, Hygienestandards, technische Ausstattung, Personalausstattung und Qualifikation der Spezialisten und Fachkräfte sowie die Empfehlung von mehr als 15.000 Fach- und Chefärzten. Insgesamt wurden 16 Fachgebiete und Erkrankungen bewertet, wie zum Beispiel Kardiologie, Herzchirurgie, Orthopädie oder Geburtshilfe.

UMG-Vorstandssprecher Prof. Dr. Heyo Kroemer: „Eine solche Position in der Spitzengruppe von 100 Kliniken und Krankenhäusern zu wiederholen, ist ein bemerkenswertes Ergebnis. Dafür danken wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Sie haben mit ihrem großen Engagement für jährlich über 54.000 stationäre Patientinnen und Patienten das Ergebnis möglich gemacht.“ „Das Gesamtergebnis des Focus-Rankings mit 28 Universitätskliniken an der Spitze mache zudem deutlich, dass Investitionen in universitäre Hochleistungs- und Spitzenmedizin, wie derzeit in Niedersachsen geplant, lohnten und unverzichtbar seien.

Den ersten Platz im Ranking -nimmt die Charité – Universitätsmedizin Berlin – ein. Auf den weiteren Plätzen folgen das Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität München und das Universitätsklinikum Dresden. (p)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.