Göttinger Kunstgruppe zeigt internationale Zwerge

Gartenzwerge mal anders: Die Ausstellung startet am 8. November. Foto: nh

Göttingen. „Zwerge mal anders – Göttinger Gartenzwerge go international“ ist eine Ausstellung überschrieben. Sie wird am Samstag, 8. November, um 11 Uhr in der Göttinger Brotgalerie, Kurze Straße 3, eröffnet.

Die Idee: Göttingen ist international. Und auch der Gartenzwerg macht sich auf den Weg. Die Kultfigur deutscher Vorgärten bekommt nun neue Freunde: Die Gefährten und Gefährtinnen tragen unter anderem Strohhut, Tim-Tim, Turban, Zipfelmütze, Fes, Barett und Ketzermütze.

Die Kunstgruppe des Vereins Internationale Gärten Göttingen präsentiert die Zwerge und Märchenfiguren, die in den vergangenen Monaten aus Ton gestaltet wurden. Die kreativen, witzigen, frechen Figuren sind eine interkulturelle Erweiterung der bekannten Gartenkultur.

Die Ausstellung in der Brotgalerie ist dienstags bis freitags von 10 bis 15 Uhr sowie samstags von 10 bis 14 Uhr zu sehen. (bsc)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.