Göttinger Polizei stoppt Lkw mit defekten Bremsen

Foto: Archiv

Göttingen. Wegen defekter Bremsen hat die Göttinger Polizei am Freitag, 2. Dezember, auf der Bundesstraße 27 einen ukrainischen Sattelzug aus dem Verkehr gezogen.

Bis zur fachgerechten Reparatur wurde dem Fahrer die Weiterfahrt untersagt. Wie die Polizei mitteilt, wurde der Lkw auf dem Gelände des Zolls untergestellt und mittels Wegfahrkette gesichert.

Ein Verkehrsteilnehmer hatte der Polizei zuvor gemeldet, dass der Lkw beim Bremsen erhebliche Funken schlägt. Bei einer Kontrolle durch Beamte der Schwerlast-Verkehrsüberwachung der Göttinger Autobahnpolizei wurde festgestellt, dass am Auflieger die Bremsbeläge sehr stark verschlissen waren, durchgehend Risse aufwiesen und zum Teil keinerlei Trägermaterial mehr auf den Belägen vorhanden war. Durch die Reibung von Metall auf Metall kam es dann beim Bremsen zu erheblichem Funkenflug, ohne dass die Bremsen wirkten.

Erst nachdem die eingesetzten Beamten den Sattelzug am 6. Dezember erneut überprüften und beim TÜV vorführten, durfte der ordnungsgemäß reparierte Sattelzug seine Fahrt fortsetzen. (mel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.