Examen bestanden

Göttinger Uni-Medizin freut sich über 16 neue Hebammen

+
Die 16 Absolventinnen der Hebammenschule der Bildungsakademie an der Universitätsmedizin Göttingen: (von links) Melanie Küstermann, Anika Mummert, Wiebke Schmidt, Jasmin Kaiser, Carolin Manthey, Carmina Homeier, Theresa Happe, Lilian Menzner, Dorith Jacobi, Ellen Büchter, Nele Ehrhardt, Katharina Nischik, Janinka Meyer, Saskia Lubojanski, Jasmin Czech und Josefine Berger.

Göttingen. Die Universitätsmedizin Göttingen (UMG) freut sich über 16 neue Hebammen. Sie haben das Examen geschafft.

50 Geburten, davon mindestens 30 selbstständig betreut, ist gesetzlich vorgeschriebenes Soll an praktischer Erfahrung für die Anmeldung zum Examen. Die jungen Frauen haben die dreijährige Ausbildung zur Hebamme an der Hebammenschule der Bildungsakademie der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) erfolgreich abgeschlossen.

Ihre berufliche Qualifikation umfasst mehr als die Betreuung und Beratung von Schwangerschaften, die Vorbereitung auf Geburt und Elternschaft und die Begleitung von Geburten. Die examinierten Hebammen beraten außerdem zur Familienplanung, untersuchen und betreuen Wöchnerinnen und deren Neugeborene, vollziehen ärztliche Anordnungen und sind für die Dokumentation zuständig.

Umfangreiche Ausbildung

Die praktische Ausbildung mit mindestens 3000 Stunden absolvierten die examinierten Hebammen überwiegend in der Geburtshilfe der Frauenklinik der UMG, in den Kreißsälen des Krankenhauses Neu-Mariahilf und des Eichsfeldklinikums Heiligenstadt.

Freiberufliche Erfahrungen sammelten sie während der Ausbildung im Geburtshaus Am Steinsgraben, in zwei Göttinger Hebammenpraxen sowie bei Familien- und Hausgeburtshebammen, die sie auf ihren täglichen Wochenbettbesuchen begleiteten. 1600 Stunden Unterricht in theoretischen Grundlagen runden die Ausbildung ab.

Die neu examinierten Hebammen sind Josefine Berger, Ellen Büchter, Jasmin Czech, Nele Ehrhardt, Theresa Happe, Carmina Homeier, Dorith Jacobi, Jasmin Kaiser, Melanie Küstermann, Saskia Lubojanski, Caroline Manthey, Lilian Menzner, Janinka Meyer, Anika Mummert, Katharina Nischik und Wiebke Schmidt. Die Hebammenschule der Bildungsakademie an der UMG ist die einzige Ausbildungseinrichtung für Hebammen in Südniedersachsen und hat insgesamt 36 Plätze. Sie verteilen sich auf zwei Kurse. Der nächste freie Kurs startet am 1. November kommenden Jahres. Bewerbungen dafür sind im ersten Quartal 2018 möglich.

Weitere Infos zur Hebammenausbildung in Göttingen gibt es hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.