Göttinger Voigt-Realschule: Leseclub startet mit zwei Hunden

Göttingen. Der Leseclub der Voigt-Realschule mit seiner Zweigstelle Brüder-Grimm-Schule in Göttingen hat am bundesweiten Tag des Lesens seine Eröffnung mit einem Fest rund ums Buch gefeiert.

Der Leseclub ist einer von 200 bundesweit, der in Kooperation mit der Mainzer „Stiftung Lesen“ entstanden ist. „Im Leseclub möchten wir Kinder und Jugendliche für das Lesen begeistern und Freude an Büchern vermitteln“, sagt Dr. Cornelie Hildebrandt, Projektleiterin der Göttinger Schülerlesetage.

Das Ungewöhnliche an dem Leseclub: Die Kinder und Jugendliche haben zu ihrem Chef den reinrassigen Mops „Carl Otto von Mopsfelde“ erkoren. Ihm zur Seite steht der englische Springerspaniel Anton. Der viereinhalbjährige Carlchen, wie er von den jungen Lesefans liebevoll genannt wird, und Anton sind immer dabei. Beide sind inzwischen perfekte Literaturexperten, war am Rande des Festes zu hören.

Die Kinder lieben die beiden Vierbeiner, und passend zu den beiden lasen und spielten Taya, Ruken, Marie und Svetlana Szenen aus dem Buch „Mops und Molly Mendelssohn“ von Sabine Ludwig und Sabine Wilharm. Denn in dem Buch geht es um einen Mops und um Anton. Anton ist allerdings ein Mädchen. Sie, ihr Vater und der Mops führen zusammen ein gemütliches Leben, dann ziehen aber eines Tages eine fremde Frau, eine fremdes Mädchen und eine Katze bei ihnen ein. Dass diese Konstellation zu vergnüglichen Verwicklungen führt, kann sich jeder vorstellen und wenn diese auch noch aus der Perspektive des Mops erzählt werden umso mehr.

Eröffnungsfest

Den Leseclub tauften die Kinder bei ihrem Eröffnungsfest kurz und bündig auf den Namen Voigt-Leseclub. In der Voigt-Realschule trifft sich Club mittwochs von 13.15 Uhr bis 15.15 Uhr, in der Brüder-Grimm-Schule donnerstags von 13.30 Uhr bis 15.30 Uhr. Betreut werden sie dabei von der pensionierten Grundschullehrerin und Fotografin Ulla Lüthje, der Kulturpädagogin Johanna Meyer und Projektleiterin Cornelie Hildebrandt. Zu den Kooperationspartner gehören neben den beiden Schulen und der Stiftung Lesen auch die Stadtbibliothek und Schülerlesetage (zhp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.